Was geschah wirklich am 11. September?

Was geschah wirklich am 11. September? Was geschah wirklich am 11. September?

Ist die Finanzkrise gewollt?

Ist die Finanzkrise gewollt? Ist die Finanzkrise gewollt?

Warum werden die Kriege geführt?

Warum werden die Kriege geführt Warum werden die Kriege geführt?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima? Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger! Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!
Nachrichten

Syrien - Zwei unbeschädigte Marschflugkörper an Russland übergeben

von Freeman am Donnerstag, 19. April 2018 , unter | Kommentare (8)



Der Angriff der Dreierbande auf Syrien war eine ziemliche Pleite, denn von den 105 Marschflugkörpern der Amerikaner, Briten und Franzosen hat die syrische Luftabwehr 70% abgeschossen, obwohl Syrien ein relative veraltetes Abwehrsystem noch aus der Sowjetzeit hat. Keine Spur von dem was Trump behauptet hat, es wurden "schöne, neue und schlaue" Raketen eingesetzt.

Wie "schlau" sollen diese Waffen sein, wenn die 30 Jahre alte syrische Flap sie vom Himmel holen kann?

Auch die Behauptung des US-Kriegsministeriums, die gemeinsame amerikanisch-britisch-französische Operation gegen das syrische Regime habe "erfolgreich jedes Ziel getroffen", ist demnach eine Lüge.

Jetzt hat die syrische Armee zwei fast unbeschädigte Marschflugkörper gefunden, die nicht explodiert sind, und den Russen übergeben.

Beispielfoto einer amerikanischen Tomahawk, die abgeschossen
wurde und 60 km vom Ziel entfernt abstürzte

Zwei Raketen, die vom syrischen Militär nach dem US-Raketenangriff am 14. April nicht explodiert sind, seien an Russland übergeben worden, teilte eine Quelle im syrischen Verteidigungsministerium am Donnerstag gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS mit.

"Zwei Marschflugkörper, die während des US-Raketenangriffs auf Syrien in der Nacht des 14. April nicht explodierten, wurden vom syrischen Militär gefunden. Beide sind in ziemlich gutem Zustand. Diese Raketen wurden vorgestern (17. April) an russische Offiziere übergeben."

Die Quelle fügte hinzu, dass "beide gestern mit dem Flugzeug nach Russland geschickt wurden (18. April)".

Damit kann das russische Militär die "schönen, neuen und schlauen" Raketen der NATO genau studieren und die zukünftige Abwehr noch effektiver machen.

Ich möchte daran erinnern, als ich den Iran im September 2012 besuchte, wurde mir die amerikanische Spionagedrohne gezeigt, welche das iranische Militär ebenfalls unbeschädigt zur Landung zwang, die in den iranischen Luftraum eingedrungen war.

Eine Lockheed-Martin SQ-170 Sentinel

Hier ein Foto, dass ich von der Drohne gemacht habe, denn ich durfte nur wenige Meter davor stehen und sie mir anschauen.

Die Iraner haben das ferngesteuerte Fluggerät genau studiert und "re-ingeneered", um eine eigene Drohnen-Flotte aufzubauen und die Abwehr zu verbessern.

Kriegsprofiteure

Wisst ihr wer unter anderem vom Angriff auf Syrien finanziell profitiert hat? Es ist der Ehemann der britischen Premierministerin Theresa May. Ja, denn Philip May ist in der Geschäftsleitung der mächtigen Finanzgesellschaft Capital Group, die 1,4 Billionen Dollar an Aktien grosser Firmen besitzt.

So gehört der Capital Group ein grosser Anteile an der Waffenschmiede Lockheed-Martin in Höhe von 6,6 Milliarden Dollar. Die Investment-Firma ist auch der grösste Aktionär bei BAE, dem britischen Rüstungskonzern.

Beide liefern die Marschflugkörper, die gegen Syrien eingesetzt wurden, zum Stückpreis von 2 Millionen Dollar, und der Aktienkurs beider Firmen ist durch den Syrien-Angriff stark gestiegen. Wenn also Theresa May einen Militäreinsatz befiehlt, dann profitiert ihr Ehemann direkt dadurch.

Ist nichts neues, denn Krieg war schon immer das beste Geschäft. Siehe die Rothschilds, die haben ihr Vermögen dadurch gemacht!

Trump wollte russische und iranische Ziele treffen

Weil hier einige Kommentatoren Trump verteidigen und meinen, der Angriff auf Syrien war nur eine abgesprochene Show. Er wurde vom US-Kriegsminister James Mattis überzeugt, nur syrische "Giftgas-Ziele" anzugreifen, denn Trump wollte einen massiven Schlag gegen alle Militäreinrichtungen der Syrer, Iraner und Russen befehlen.

Trumps nationales Sicherheitsteam, angeführt vom neu ernannten nationalen Sicherheitsberater John Bolton, befürwortete einen umfassenden Militärschlag gegen die syrischen Streitkräfte und seinen Alliierten, so der Bericht des Wall Street Journal.

Kriegsminister Jim "mad dog" Mattis soll Berichten zufolge gegen weitreichende Angriffe gewesen sein, da er fürchtet, dass sie einen grösseren Konflikt mit Russland und dem Iran auslösen werden.

"Trump drängte auf einen Angriff, der nicht nur das syrische Regime bestrafen, sondern auch einen Preis von zwei seiner internationalen Gönner verlangen würde, Russland und Iran", berichtet das Journal unter Berufung auf einen Vertreter des Weissen Hauses.

Na ja, dann wird wohl Mattis demnächst auf der Abschussliste stehen, wenn er sich weigert einen grossen Konflikt zu starten. Er ist sowieso nur noch der einzige der aus dem ursprünglichen "gemässigten" Kabinett übrig geblieben ist. Jetzt sind die Falken am Zug!

------------------------

Hier ein Interview mit Mitarbeitern des Spital in Douma, wo das Video über angebliche Chemiewaffenopfer gedreht wurde. Sie sagen, die Menschen kamen ins Spital wegen dem Staub in der Luft und den daraus resultierenden Atembeschwerden. Plötzlich sei ein Typ von den Weissen Helmen aufgetaucht und hat "Gasangriff" geschrien. Daraus erfolgte eine Panik und die Weissen Helme haben das gefilmt und online gestellt, mit der Behauptung, es war ein Giftgasangriff. Der Westen hat dieses Video und die Behauptung darin für echt gehalten und damit den Angriff auf Syrien begründet, dabei ist gar nichts passiert. Keiner der Patienten hat unter Symptomen wegen Giftgas gelitten, sagen die Mediziner. Sie meinen, das ganze war geplant und sie wussten gar nicht, das sie gefilmt werden und für Propaganda missbraucht wurden:


Der nächste Angriff gegen Russland läuft

von Freeman am Mittwoch, 18. April 2018 , unter , , | Kommentare (22)



Bei meinem täglichen Spaziergang durch die Medienlandschaft ist mir heute aufgefallen, das Thema Syrien ist komplett vom Tisch. Diese Geschichte ist gestorben, kein Wort mehr über einen Giftgaseinsatz und dem Raketenangriff auf Syrien.

Ist ja klar warum es ein totales Schweigen im Blätterwald gibt. Weil sich herausgestellt hat, es gab gar keine Giftgasattacke in Douma auf Zivilisten, wie Ärzte Vorort im Spital gegenüber Reportern ausgesagt haben. Es ist überhaupt nichts passiert und die Gräueltat nur für die sozialen Medien von den Weissen Helmen erfunden worden.

Siehe "Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien"

Das heisst demnach, die Begründung des Angriffs der Amerikaner, Franzosen und Briten mit 105 Raketen auf Syrien, basiert auf einer Lüge der Terroristen und ist ein eklatanter Bruch des Völkerrechts. Sie haben uns angelogen als sie behauptet haben, es gibt Beweise, die syrische Armee hat Giftgas in Douma eingesetzt. Es gibt keine Beweise, weil es keinen Giftgaseinsatz gab.

Die ganzen Beschuldigungen des Westens gegen Präsident Assad und was die Main-Shit-Medien über ihn berichtet haben sind ganz krasse FAKE-NEWS.

Statt sich zu korrigieren oder sogar für ihre Falschmeldungen zu entschuldigen, sagen die Medien-Huren gar nichts mehr über Syrien, sind ganz still ... aber als Nachschlag bringen sie die nächsten Lügen über Russland, um dieses Thema immer am Köcheln zu halten. Das westliche Publikum muss nämlich mit einem ständigen Schwall an penetranter anti-russischer Propaganda übergossen werden.

Was lügen sie uns heute vor? Die britischen und amerikanischen Geheimdienste warnen vor einem russischen Cyber-Angriff auf die kritische Infrastruktur der Länder.


Die Tatsache, dass sowohl das amerikanische FBI als auch das britische GCHQ eine Erklärung abgegeben haben, deutet darauf hin, dass London und Washington eine gemeinsame Strategie zur weiteren Auseinandersetzung mit Russland beschlossen haben.

Russland soll "Millionen von Laptops und Telefonen in britischen Haushalten angreifen wollen", lautet die Meldung.

Es ist also nicht nur die Regierung das Ziel, sondern Millionen gewöhnlicher Personen, die gefährdet sind. Oder wir werden dazu gebracht es zu glauben.

Wie bei jeder Propaganda versucht diese neue Behauptung, die Öffentlichkeit emotional auf eine persönliche Ebene zu bringen und in Panik zu versetzen.

"Die bösen Russen hacken jetzt deinen Computer und dein Telefon", lautet die Warnung.

Ihr seht, ich habe recht mit dem was ich in meinem vorherigen Artikel gesagt habe:

"Wenn Russland diesem eklatanten Bruch aller internationalen Gesetze und Regeln nicht sofort ein Ende setzt, dann werden die Aggressionen und Provokationen immer weiter gehen und sich steigern."

"Wie oft soll sich das wiederholen, bis Moskau reagiert???" habe ich deshalb gefragt.

Aber ihr PEACENIKS wollt ja das Russland nichts tut und immer wieder und immer mehr Dresche einsteckt und noch mehr falsche Beschuldigungen über sich ergehen lässt.

Es wird nämlich neu behauptet, Russland soll auf Millionen von Laptops und Handys in britischen Haushalten zielen, um sich auf einen Cyber-Angriff auf die "kritische Infrastruktur" in Grossbritannien vorzubereiten, teilten führende Sicherheitsexperten mit.

Sie fügten hinzu, dass die von Moskau unterstützten Agenten sich unentdeckt verstecken könnten, wenn sie sich für einen Angriff entschieden hätten.

Überall lauern russische Agent, in deinem Computer, Laptop und Smartphone ... und unter deinem Bett ... hab also ANGST!

Es gibt Berichte, wonach sich Russland als Vergeltung für die syrischen Luftangriffe darauf vorbereitet, einen Cyber-Angriff gegen die britischen Energienetze, Streitkräfte und Rettungsdienste zu starten, warnten das GCHQ und das FBI.

Die Regierung hat die Cyber-Abwehrmechanismen untersucht, um Sicherheitslücken zu identifizieren, die möglicherweise eine Grundlage für zukünftige offensive Operationen bilden könnten, gaben britische und US-amerikanische Behörden in einer gemeinsamen Erklärung bekannt.

Ciaran Martin, CEO des National Cyber ​​Security Center, sagte: "Sie versuchen, die Kontrolle über die Verbindungen zu erlangen, so dass es im Falle von Anbietern von Internetdiensten darum geht, Zugang zu ihren Kunden zu erlangen, um die Kontrolle über die Konnektivität zu Geräten zu bekommen, die es ihnen ermöglichen, nicht nur die primäre Organisation auszuspionieren, sondern auch die Organisationen, mit denen sie verbunden sind."

Pass auf, Deine persönlichen Daten, Deine Selfies und Fotos Deiner Katze und die Videos vom letzten Urlaub interessiert die Russen besonders.

Cyber ​​Joyce, der Cybersicherheitskoordinator des Weissen Hauses, sagte: "Sobald sie einen Router besitzen, besitzen sie den gesamten Datenverkehr, um die Möglichkeit zu haben, Anmeldeinformationen und Passwörter zu sammeln und im Wesentlichen den gesamten Datenverkehr zu überwachen."

"Es ist eine gewaltige Waffe in den Händen eines Gegners."

Während Martin sagte, dass die meisten Ziele im Vereinigten Königreichs auf staatliche Stellen und kritische nationale Infrastruktur ausgerichtet war, sagten US-Beamte, dass alles "von grossen Unternehmen bis zu kleinen Heimbüros" betroffen sein könnte.

Wenn morgen der Strom ausfällt, dass wisst ihr wer den Schalter gedreht hat ... es war Putin!

Joyce sagte: "Wenn wir bösartige Cyber-Aktivitäten sehen, seien es die des Kremls oder anderer nationalstaatlicher Akteure, werden wir zurückschlagen."

Ja, dann greift den Kreml aus Rache an und dreht dort das Licht ab ... soll doch Putin auch im Dunklen sitzen!

Der stellvertretende FBI-Direktor Howard Marshall fügte hinzu: "Diese Aktivität besteht nicht immer darin, Informationen aus dem Netzwerk zu stehlen, das in diesen Operationen eingesetzt wird, sondern manchmal andere Operationen zu unterstützen, die die Russen gegen hochwertige Ziele weltweit unternehmen können."

Er fuhr fort: "Wir können die Möglichkeit nicht ausschliessen, dass Russland beabsichtigt, diese Kompromittierung für zukünftige offensive Cyber-Operationen zu nutzen."

"Es bietet eine grundlegende Infrastruktur, von der aus gestartet werden kann."

Die erschreckenden Warnungen kamen, als das US Department of Homeland Security (DHS), das Federal Bureau of Investigation (FBI) und das britische Cyber ​​Security Center (NCSC) eine gemeinsame Erklärung veröffentlichten, die die mögliche Aktion des Kremls "unsere Sicherheit und unser wirtschaftliches Wohlergehen gefährdet."

PANIK, PANIK, die Russen dringen übers Internet in alle Geräte ein und kontrollieren diese ... können sogar Atomkraftwerke damit in die Luft jagen.

Moment mal, haben das nicht die Amerikaner und die Israelis mit dem Iran gemacht und versucht?

Da gab es doch 2010 diesen Computerwurm STUXNET, ein Schadprogramm das speziell von USREAL entwickelt wurde, um die iranischen Zentrifugen der Urananreicherungsanlagen und die Steuerung der iranischen Atomanlagen zu sabotieren, damit ein GAU ausgelöst wird.

Ja aber wenn WIR das tun dann ist das völlig in Ordnung, denn WIR sind ja die Guten und der Iran, Syrien, Nordkorea und Russland sind die Bösen.

Der Westen darf einen Cyber-Krieg führen und die anderen nicht.

Aber wie gesagt, es handelt sich wieder um die nächste falsche Beschuldigung, denn wieder gibt es keine Beweise dafür.

Wir sollen es nur glauben was die Sicherheitsexperten und erzählen ...

... genau wie wir glauben sollen, Assad hat Giftgas eingesetzt, und Saddam hatte Massenvernichtungswaffen, und Nordvietnam hat US-Kriegsschiffe im Golf von Tonkin angegriffen, und den Angriff auf die Vereinigten Staaten am 11. September 2001 mit vier Flugzeugen hat Osama Bin Laden geplant und gesteuert, und die Supermacht Amerika war an diesem Tag völlig wehrlos, und Wolkenkratzer brechen einfach durch Feuer komplett in sich zusammen und verwandeln sich zu Staub.

Ja der Weihnachtsmann bringt die Geschenke, der Osterhase die gefärbten Eier und der Storch die Babys.

Ihr habt gefälligst zu glauben was die da oben Euch erzählen ... die Russen schleichen sich durchs Internet bis in Eure Wohnung rein und in alle "grossen Unternehmen bis zu kleinen Heimbüros" und in alle "kritischen Infrastrukturen", denn Putin ist der neue Hitler, der die ganze Welt erobern will.

Wir brauchen den nächsten Krieg, denn Putin muss weg ... und geht's noch, dass die Russen die Fussballweltmeisterschaft im Juni veranstalten, die muss sabotiert und boykottiert werden.

---------------

Übrigens, die britische Delegation bei der OPCW hat zugegeben, dass internationale Chemiewaffeninspektoren die Herkunft des Nervengifts nicht bestätigen können, das bei der angeblichen Vergiftung der Skripals verwendet wurde.

Der britische Vertreter bei der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), Peter Wilson, sagte, die Identifizierung des Nervengifts sei ein "wesentlicher Teil der Untersuchung" und die OPCW habe weder den Ursprung noch das Labor identifiziert, in dem es hergestellt wurde.

Wir sehen auch hier wieder, die Behauptung der britischen Regierung, das Gift stamme aus Russland und die Skripal wurden von den Russen vergiftet, ist eine Lüge. Das heisst auch, die Ausweisung von fast 100 russischen Diplomaten aus den NATO-Ländern ist völlig grundlos.

Putin ist schuld, wenn es zum III. Weltkrieg kommt

von Freeman am Dienstag, 17. April 2018 , unter | Kommentare (76)



Was durch die Ereignisse der letzten Tage wieder eindeutig bewiesen wurde, USA, Frankreich und Kleinbritannien sind keine Demokratien sondern offensichtlich Diktaturen. JA, denn keine dieser Regime haben weder die Volksvertreter noch das Volk um Zustimmung für einen Militärangriff auf Syrien gefragt.

Diese Tatsache zeigt schlüssig, dass weder die USA noch Kleinbritannien oder Frankreich irgendeinen Respekt vor ihren eigenen Gesetzen haben und dass diese Länder Regime sind, die alle internationalen Gesetze und das Völkerrecht eklatant ohne Zögern brechen.

Die britische und die französische Regierungen sind Befehlsempfänger von Washington, und Washington ist Befehlsempfänger des Tiefenstaat, des Militärisch-Industriellen-Komplex, und an erster Stelle, Befehlsempfänger von Israel!

So sieht es aus und das ist die Realität und die Wahrheit!

Wenn Russland diesem eklatanten Bruch aller internationalen Gesetze und Regeln nicht sofort ein Ende setzt, dann werden die Aggressionen und Provokationen immer weiter gehen und sich steigern.

Morgen schon kann wieder ein Video über ein Massaker im Internet auftauchen, wieder mit grotesken falschen Behauptungen, und dann wird der nächste Angriff auf ein Land gestartet.

Und wieder werden wir beweisen (müssen), es ist alles eine Fälschung und eine False Flag.

Wie oft soll sich das wiederholen, bis Moskau reagiert???

Passivität und Nichtstun funktioniert doch nicht mit Psychopathen, kapiert das Putin nicht?

Diese Teufel verstehen nur eine Sprache, eins in die Fresse hauen, dann hören sie auf, denn sie sind im Grunde genommen absolute Feiglinge.

Sie benehmen sich wie ein Schläger auf dem Pausenplatz, der nur auf Schwache losgeht ... bis er von einem der Mut hat verdroschen wird.

Putin hat die Gelegenheit verpasst, einen Kampfjet vom Himmel zu holen oder ein Kriegsschiff zu versenken. Das wäre eine Lektion, welche die Kriminellen verstehen.

Dann würde der Westen den Schwanz einziehen und die Aggressionen endlich aufhören. Mehr als gegenüber Russland bellen können sie eh nicht.

Ich stehe übrigens nicht alleine mit dieser Meinung da, sondern immer mehr Stimmen in Russland und auch im Westen verlangen das von Putin.

Wenn Putin weiter stillhält, dann wird er am Ende so in die Ecke gedrängt werden, dass er entweder kapitulieren oder den Atomkrieg auslösen muss.

Das heisst, es ist Putins Schuld, wenn es zu einem III. Weltkrieg kommt, weil er jetzt nichts unternimmt, um die Verbrecher rechtzeitig zu stoppen.


Ich erzähle euch jetzt eine Geschichte, die meine Argumente unterstreichen:

Ein Freund von mir wurde jahrelang von seinem Nachbarn provoziert und drangsaliert. Ein richtig böser Mensch, der mit allen Streit hatte.

Es kam zu einem Prozess nach dem anderen wegen falschen Anschuldigungen des Nachbarn gegenüber meinem Freund. Die hat mein Freund wohl alle gewonnen, aber der Nachbarstreit mit diesem Querulanten koste Nerven, Zeit und Geld für Anwälte und für Beweisen der Unschuld, denn er musste sich in den Prozessen laufend wehren.

Ich habe ihm genau das was ich Putin jetzt rate vorgeschlagen. Hau ihm eins auf Maul, aber er gehorchte seiner Frau, die ihn immer zurückgehalten hat.

So ging es 10 Jahre lang weiter und die Gerichtsakten nahmen zwei Meter an Ordnern ein. Er war völlig fertig und wollte wegziehen, um diesem Stress zu entkommen. Also Kapitulieren. Dann kam es zur Scheidung, die Frau zog aus und er war alleine in seinem Haus. Irgendwann danach ertappte mein Freund, wie sein Nachbar wieder eine Provokation durchführte und dabei seinen ganzen Müll über den Zaun zu ihm rüber geschmissen hat.

Ohne von seiner Frau zurückgehalten zu werden und meinen Rat noch im Kopf, hat er dem Nachbar eins über die Rübe gezogen. Wisst ihr was dann passiert ist? Nichts, der Nachbar wurde lammfromm, grüsste überfreundlich von da an und das Theater hatte ein Ende. Mein Freund sagte dann zu mir, hätte ich das nur früher getan, dann hätte ich mir einen Haufen Stress, Ärger und Geld erspart.

Ich sage ja, es gibt Leute, mit denen kann man nicht vernünftig reden und normal auskommen. Sie sind Psychopathen und piesacken jeden den sie treffen. So wie der Westen ständig Russland provoziert und sich an keine Regeln hält. Was mach es für einen Sinn, Fussball nach den Regeln zu spielen, wenn der Gegner nur fault und tritt und dabei auch noch lacht?

Es gibt keinen Schiedsrichter auf dieser Welt, der den Amerikanern, Briten und Israelis die rote Karte zeigt. Wer soll das sein? Etwa die UNO??? Lächerlich. Die macht gar nichts und ist zahnlos. Deshalb spielen sie Faul. Also muss man das Gesetz in die eigene Hand nehmen und Gewalt anwenden, damit sie aufhören. Sonst ist man eine LUSCHE, mit der man alles machen kann.

Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien

von Freeman am , unter , , | Kommentare (9)



Wenn die sogenannten Profijournalisten ihren Job richtig machen würden und nicht einfach auf ihren faulen Ärschen sitzen und vorgegebene Lügen und Propaganda der USA und NATO verbreiten würden, dann wären sie nach Syrien gereist und hätten sich an Ort und Stelle in Douma informiert, was dort genau passiert ist. Das haben nämlich ein amerikanischer und ein britischer Reporter gemacht. Dabei haben sie von den Einheimischen erfahren, es hat gar keinen chemischen Waffenangriff gegeben. NICHTS VON DEM WAS DER WESTEN BEHAUPTET IST PASSIERT!!!

Das heisst, der ganze Raketenangriff der Amerikaner, Franzosen und Briten basiert auf einer LÜGE!!!

Robert Fisk war in Douma und hat sich am Ort informiert.
Hier sieht man ihn in einer der Tunnel der Terroristen

Das habe ich selber durch Recherche und Befragung aus der Ferne bereits von Anfang erfahren und berichtet. Es ist auch nicht schwierig von der syrischen Botschaft ein Einreisevisum zu bekommen. Der Schweiz-Syrien Freundschaftsverein hat gerade eine Gruppenreise dorthin gemacht.

Der erste westliche Journalist hat Ärzte im Krankenhaus in Douma, Syrien, interviewt, das angeblich Chemiewaffenopfer behandelt hat und verkündet, was wirklich passiert ist.

Der preisgekrönte Journalist Robert Fisk, der fast 30 Jahre lang für den britischen Independent geschrieben hat, sagt, dass das Video von Opfern, die Atembeschwerden hatten, echt ist, aber nichts mit einem chemischen Waffenangriff zu tun hat. Es handelte sich um Personen, die wegen Staub in den Atemwegen behandelt wurden. Hier sein Bericht:

Ich war gerade in der Stadt Douma. Ich fand die Klinik, wo der Film der Kinder, die am Mund schäumten und mit Wasser beworfen wurden, gemacht wurde. Und ich sprach mit dem Krankenhausarzt, der eigentlich sehr gut Englisch sprach. Und er sagte mir, dass das Video echt ist. Aber sie leiden nicht unter einer Gasvergiftung.

Sie leiden an Hypoxie (d. H. Zu wenig Sauerstoff) aufgrund der Menge an Staub in den Tunneln, in denen sie leben. Das ganze Jahr über lebten die Menschen in Douma unter ihren eigenen Häusern, in Tunneln und Kellern.

Und in dieser Nacht gab es einen Beschuss durch die syrische Armee und die russische Luftwaffe. Und es produzierte eine riesige Menge an Staub und Geröll in den Strassen. Und viele Menschen fanden es schwierig zu atmen.

Und als sie laut dem Arzt die Klinik erreichten, schrie jemand "Gas" ... und sie gerieten in Panik.

Dies ist nicht die einzige Aussage die bestätigt, es gab gar keinen Giftgasangriff. Viele Menschen mit denen Fisk gesprochen hat sagten, sie haben "niemals" an die Gasgeschichten geglaubt - die gewöhnlich von bewaffneten islamistischen Gruppen verbreitet wurden und den Weissen Helmen, die zu ihnen gehören und als Propagandaarm dienen.

Diese Terroristen suchten Schutz vor Granatfeuer, indem sie in den Häusern der Bewohner lebten und sie als Schutzschilde missbrauchten. Dazu wurden lange und breite Tunnel die wie unterirdischen Strassen funktionieren von Gefangenen mit Spitzhacken auf drei Ebenen unter der Stadt durch den Felsen gehauen, in denen die Terroristen hausten und ihre Waffen lagerten.

Fisk berichtet, er konnte sich überall in der von der syrischen Armee befreiten Stadt ohne behindert zu werden bewegen: "Ich bin gestern ganz frei durch diese Stadt gelaufen, ohne Soldaten, Polizisten oder Aufpasser, die meine Spuren verfolgen, nur mit zwei syrischen Freunde, eine Kamera und ein Notizbuch."

Hier die Aussage von Dr. Rahaibani, mit dem Fisk in der Klinik gesprochen hat:

"Ich war mit meiner Familie im Keller meines Hauses dreihundert Meter von hier in der Nacht, aber alle Ärzte wissen, was passiert ist. Es gab eine Menge Beschuss [von Regierungstruppen] und Flugzeuge waren nachts immer über Douma - aber in dieser Nacht gab es Wind und riesige Staubwolken kamen in die Keller und Tunnel, in denen die Menschen lebten. Die Menschen begannen hier anzukommen und litten unter Sauerstoffmangel und Atembeschwerden. Dann rief jemand an der Tür, ein "Weisser Helm", "Gas!", und eine Panik begann. Leute fingen an, Wasser übereinander zu werfen. Ja, das Video wurde hier gedreht, es ist echt, aber was Sie sehen, sind Menschen, die an Hypoxie leiden - keine Gasvergiftung."



Der amerikanische Reporter Pearson Sharp sagt dasselbe, dass keiner der Anwohner irgendwas von einem Angriff mit Chemiewaffen gehört hat, und die Einheimischen sagten, dass die islamischen Terroristen den Angriff vortäuschten, um genug Chaos und Verwirrung zu schaffen, damit sie aus der Stadt schlüpfen konnten. Hier sein Video-Bericht:



Zusammenfassend kann man also sagen, im Zuge des Kampfes gegen die Terroristen, wurden ihre Stellungen wo sie sich verschanzt hatten von der syrischen Armee beschossen. Durch die Explosionen wurde Staub aufgewirbelt und der starke Wind hat diesen in die Wohnviertel geweht. Die Bewohner haben dann diesen Staub eingeatmet und litten unter Beschwerden. Als sie sich ins Spital begaben um behandelt zu werden, haben die Weissen Helme "Gas" gerufen und die resultierende Panik gefilmt. Diese Aufnahmen wurden online gestellt, mit der Behauptung, es war ein Giftgasangriff der Regierungstruppen.

Das ist die ganze Geschichte die abgelaufen ist.

Die Kriegstreiber im Westen und ihre Medienhuren haben ungeprüft die Lügengeschichte der Weissen Helme übernommen und daraus die Begründung für einen militärischen Angriff auf Syrien gemacht. Dabei hätte der III. Weltkrieg damit ausbrechen können. UNFASSBAR!!!

So einfach ist das heute mit dem Internet. Man fabriziert ein Video und beschuldigt den Gegner Gräueltaten begangen zu haben und schon fliegen die Raketen und Bomben der NATO auf ein Land. Keine Überprüfung des Wahrheitsgehalts, keine Bestätigung von dritter Seite, ob was behauptet wird stimmt, einfach nur losballern!

Und was jetzt??? Werden sich Trump, Macron und May bei Assad entschuldigen, weil sie auf eine Lüge der Weissen Helme reingefallen sind und ohne irgendeiner Rechtfertigung Syrien angegriffen haben? Werden die ganzen Fake-News-Medien die Wahrheit jetzt berichten und sich auch für ihre Lügerei entschuldigen?

Die Antwort kennen wir ... ganz sicher werden sie das nicht tun, sondern stur weiter behaupten, es gab einen Giftgaseinsatz und sie werden weiter den Sturz von Assad und militärische Einsätze gegen Syrien fordern.

Es ist wirklich wahr, das westliche System besteht nur noch aus Lügnern, Gangstern und hochkriminellen Verbrechern, die nur Krieg im Kopf haben. KOTZ!!!

Syrer demonstrieren für Assad, gegen den US-Angriff

von Freeman am Montag, 16. April 2018 , unter | Kommentare (17)



Die folgende Nachricht und die Bilder aus Syrien werden die westlichen Main-Shit-Medien kaum bringen, denn Tausende Menschen haben in der Hauptstadt Damaskus für Präsidenten Bashar al-Assad demonstriert und ihre Unterstützung für die Regierung gezeigt, nachdem die USA und ihre Lakaien mehr als 100 Raketen auf Syrien abgefeuert haben. Das bedeutet, der völkerrechtswidrige Angriff hat insofern ein positives Ergebnis gebracht, es hat die syrische Bevölkerung hinter Assad noch mehr vereinigt.





Die Forderung des kriminellen Westens, "Assad muss weg", hat keinerlei Halt in der syrischen Bevölkerung. Diese Menschen bestimmen, ob Assad geht oder bleibt. Wann kapieren die Kriegsverbrecher in Washington, London, Paris und Tel Aviv das endlich? Und dann, von wegen "der Angriff war gerechtfertigt und rechtens", wie Trump, May und Macron behaupten, diese Dreckslügner. SIE müssten sofort weg und alle eingesperrt werden!

Mit hupenden Autos und wehenden syrischen Flaggen rief die Menge Slogans zur Unterstützung von Assad und feierte, was sie als einen Triumph im Widerstand gegen die US-geführten Luftangriffe sahen. Schliesslich war die "veraltete" syrische Luftabwehr in der Lage, 70 Prozent der modernsten US-Raketen abzuschiessen.



Die Aufnahmen zeigen Syrer auf dem Umayyad-Platz in Damaskus, wie sie am Montag für die Unterstützung von Präsident Bashar al-Assad und des syrischen Militärs als Reaktion auf den von den US-geführten Luftangriffe auf syrische Ziele demonstrieren.



Der beste Beweis, die syrische Regierung besitzt gar keine Chemiewaffen, haben die USA jetzt selber mit dem Angriff geliefert. Denn, es wird von der US-Regierung behauptet, die Raketen hätten Chemiewaffen-Standorte zerstört, wo Sarin und ähnliche Kampfstoffe gelagert wurden.

Wenn diese Behauptung stimmt, warum hat es keine tödliche Giftgaswolke gegeben, als die Lager zerstört und der Inhalt freigesetzt wurde? WARUM??? Eben, weil nichts giftiges dort war und alles gelogen ist.

Das folgende Foto zeigt einen syrischen Soldaten, der am 14. April 2018 die Trümmer eines dieser zerstörten angeblichen Chemiewaffenlager im Bezirk Barzeh nördlich von Damaskus inspiziert. Warum hat er keinen Schutzanzug an, wenn alles verseucht sein müsste?


Es gibt keine Berichte über Rückstände aus den zerstörten Chemie- waffenanlagen, die angeblich von US-Raketen getroffen wurden. Keine Todesopfer. Keine Berichte aus Krankenhäusern, die syrische Verluste des amerikanischen "chemischen Angriffs" behandeln.

Lassen chemische Waffen ihre tödliche Wirkung nur dann frei, wenn sie für den beabsichtigten Gebrauch explodieren, aber nicht, wenn sie explodieren, wenn sie durch eine amerikanische Rakete getroffen werden?

Das heisst ja dann im Klartext, die westlichen Angreifer haben eine Verseuchung mit Giftgas bewusst in Kauf genommen, der massenweise Menschen in der Umgebung getötet hätte, ... wenn der Giftstoff vorhanden gewesen wäre.

Dann sind ja Trump, May und Macron die wirklichen Verbrecher und nicht Assad. ... und schon gar nicht Putin!!!

Das ganze ist ein totaler scheiss Schwindel ...

von Freeman am Sonntag, 15. April 2018 , unter , , | Kommentare (55)



... aber es sieht 100 Prozent echt aus. Diesen Satz hat der Hollywood-Produzent Stanley Motss am Schluss des Films "Wag the Dog" gesagt, nach seiner erfolgreichen Inszenierung der Albanien-Krise, damit das amerikanische Publikum vom Sexsskandal des Präsidenten abgelenkt und wiedergewählt wird.

Genau um so einen Schwindel handelt es sich auch bei der Chemiewaffen- attacke auf die Skripals und auf die Menschen im syrischen Ghouta. Beides hat nie in der Realität stattgefunden, sondern ist nur medial erschaffen worden, nach dem Motto, wenn es im TV gesagt und gezeigt wird, dann ist es auch passiert.

Und auch diesmal geht es bei der Behauptung, Putin bzw. Assad haben den Einsatz von Giftgas befohlen, um eine Ablenkung von Trumps Sexskapaden mit zwei "Damen" und das Trumps Anwalt ihnen Schweigegeld gezahlt hat. In den USA ist das ein Grund den Präsidenten des Amtes zu entheben, nicht aber ein völlig illegaler Angriff gegen ein Land.


Ich kann nur empfehlen, schaut euch den Film aus dem Jahre 1997 mit Dustin Hoffman und Robert De Niro in den Hauptrollen an, denn er zeigt genau wie sie es machen, eine Krise nur mit falschen Behauptungen und mit Bildern künstlich erschaffen, genau das was in den letzten Tagen und Wochen uns vorgegaukelt wurde. Ein gigantischer Schwindel als Ablenkung von innenpolitischen Problemen in den USA und UK und zur Verteufelung Russlands und Syrien.

Während die Kriegstrommeln für die Schlacht gegen Syrien schlagen, möchte ich daran erinnern, mit Lügen und Propaganda wurde fast jeder Krieg in der US-Geschichte begründet und angefangen. Wir kennen die Lügen, die sie uns erzählt haben zur Genüge, denn ich habe sie oft genug aufgelistet.

Hier nur zwei Fotos die zeigen, wie die angeblichen "Opfer von Assad" für eine Inszenierung von den Terroristen hergerichtet werden:

Mit Hühnerblut beschmiert und dann auferstanden von den Toten ...

... und hier etwas künstliches Blut damit es echt aussieht

Mit diesen gefälschten Szenen und Fotos wird das westliche Publikum getäuscht, um die Zustimmung für militärische Interventionen zu bekommen. Deshalb, glaubt nichts was Euch die Lügenmedien oder Fratzenbuch über "Gräueltaten" zeigen.

Bevor ich mit dem Schreiben dieses Artikels begann habe ich mir überlegt, welchen Schwerpunkt soll ich legen, denn es sind so viele Sachen passiert und Aussagen gemacht worden, ich weiss gar nicht was ich zuerst nehmen soll. Deshalb, hier eine Auswahl an Schlagzeilen, was ich an Themen hätte nehmen können:

- Syrien, Chemiewaffen und Raketeneinschläge: Ein FAKE-NEWS-Theater vom Feinsten ... Ihr werdet einer ausgeklügelten Psychologische Kriegsführung ausgesetzt

- Zeugen in Syrien erklären, wie das Video über einen Chemieangriff inszeniert wurde

- Russland hat "unwiderlegbare Beweise" Grossbritannien steckt hinter den inszenierten Chemieangriff in Syrien

- Jeish Al-Islam's chemische Waffenproduktionswerkstätten in Ost-Ghouta entdeckt

- Gefangen in ihrem Lügenkonstrukt, bombardieren die USA und Verbündete Syrien in der Nacht bevor internationale Inspektoren eintreffen

- Trump hat bei seiner Rede an das amerikanische Publikum letzte Nacht, 23 Mal in 7 Minuten gelogen und zerstört damit seine Präsidentschaft

- Syrische Armee erklärt Sieg über Rebellen im östlichen Ghouta, gerade Stunden nach Luftangriffen

- Syrien, "die Leute tanzen auf den Strassen": Syrien, Russland, Iran schütteln Trumps Luftangriffe ab

- 30 Jahre alte sowjetische Raketenabwehr der Syrer zerstörte 70% von Trumps "schönen, neuen, intelligenten" Raketen

- Die westliche Doppelmoral: USA, UK, Frankreich akzeptieren die saudischen Kriegsverbrechen im Jemen, stellen sich aber als moralische Kreuzfahrer in Syrien hin

- Unabhängiges Schweizer Labor sagt: Das "BZ-Gift" im Fall Skripal wurde von den USA/UK produziert, nicht von den Russen

- Grossbritannien hat das "Dossier" erstellt, um ein russisches Motiv in der Skripal-Vergiftung zu beweisen, Russland sagt, die Briten haben Skripals Tochter entführt

- Die Haustiere der Skripals wurden getötet und dann verbrannt, um Beweise zu vernichten

- Viele der glühendsten Unterstützer des US-Präsidenten Donald Trump haben den Angriff auf Syrien heftig kritisiert

- Alex Jones wendet sich von Trump ab und sagt, "fuck Trump, ... ich muss kotzen, ... er ist ein Verräter, ... ich werde ihn ab jetzt bekämpfen!!!"



- Trump hat seine Basis und die, die ihn gewählt haben, in den USA mit dem Angriff auf Syrien verloren

Diese Schlagzeilen sagen eigentlich alles.

Für mich ist die Tatsache, dass die Briten hinter beiden Inszenierungen mit Chemiewaffen stecken, um es Syrien und Russland in die Schuhe zu schieben, die Bestätigung der historischen Fakten, die Briten sind die grössten Kriegstreiber der Welt, waren es immer schon.

Der britische Geheimdienst MI6 steckt hinter der erfundenen Beschuldigungen über eine Kollusion zwischen Trump und Putin, hinter der angeblichen Vergiftung der Skripals und ihrer Gefangennahme, und hinter dem inszenierten Chemiewaffeneinsatz in Syrien.

Es sind die westlichen Geheimdienste, die gefälschte Beweise produzieren und streuen, um Politiker zu gewünschten Handlungen zu zwingen. Dieser Stiefenstaat steuert die Politik und die Meinung der Öffentlichkeit über die kooperierenden und gekauften Medienhuren.

Ich habe Trump bereits vor einem Jahr, als er das erste Mal Syrien angegriffen hat, als das beschrieben was er ist. Ein Kriegsverbrecher und Dreckslügner, der genau das Gegenteil macht von dem was er im Wahlkampf versprochen hat, den die Schattenmacht völlig kontrolliert und der keine Eier hat, diese Kabale endlich auszurotten.

Wenn er ein richtiger Mann wäre, hätte er die gesamte CIA und die anderen Geheimdienste auflösen und die Dreckstypen verhaften müssen. So ist er nur ein Dummschwätzer und Schauspieler, der den Präsidenten spielen darf.

Er ist die noch schlimmere Fortsetzung seiner kriminellen Vorgänger, Clinton, Bush und Obama. Das er den grössten Kriegshetzer in Washington, John Bolton, zu seinem Sicherheitsberater gemacht hat, ist ungeheuerlich und zeigt sein wahres Gesicht.


Leute, alles was die westlichen Politiker und Medien erzählen ist von vorne bis hinten gelogen, besonders wenn es um die Begründung für einen Angriff und Krieg geht. Seit Jahren sage ich schon, boykottiert die Fake-News-Medien, schenkt ihnen keinerlei Beachtung und Glauben, schaltet sie ab.

Ihre Aufgabe ist es nämlich, uns die Kriege des Westens zu verkaufen!

Bringt Eure Sachen in Ordnung und bereitet Euch auf das Schlimmste vor. Dieser Angriff ist nur der Anfang von vielen und es wird zu einem Weltenbrannt kommen, denn das westliche System ist moralisch und finanziell völlig bankrott und sucht den Ausweg durch Krieg.

Der Westen sendet im Grunde eine klare Botschaft an den russischen Präsidenten für seine neue Amtszeit:

Sie werden sechs Jahre andauernder Krisen erleben und die Hölle haben. Wir werden sicherstellen, dass Sie keinen ruhigen Tag haben. Und es tut uns leid, dass Sie keine Zeit haben werden, sich auf Russlands innere Probleme zu konzentrieren, wie Sie es während Ihrer Präsidentschaftskampagne versprochen haben.

Meine Botschaft an Putin, anstatt zu jammern und zu heulen über illegale, illegitime westliche Handlungen, die nicht im Einklang mit dem Völkerrecht stehen, sollte Russland ernsthafte und konkrete Schritte unternehmen, um sie zu stoppen.

Putin ist viel zu weich auf allen Ebenen gegenüber der westlichen Gangsterbande. Er spricht ja immer noch von "westlichen Partnern", statt sie zu nennen was sie sind, ERPRESSER, VERBRECHER und MÖRDER!!!

Putin sollte ins Fernsehen gehen, eine deutliche Erklärung abgeben und den russischen Bürgern und vor allem der Welt darstellen, dass der ganze Planet am Rande des Dritten Weltkrieges steht, denn Russland wird ständig provoziert.

Und Russland muss endlich verstehen, dass dies nichts mit Assad, Syrien oder dem Nahen Osten zu tun hat. Es hat alles mit Russland zu tun. Israel und die USA haben beschlossen, dass es an der Zeit ist, Russland in Syrien eine demütigende Niederlage zuzufügen und sie aus dieser komplexen Gleichung herauszunehmen.

Wenn Russland nichts unternimmt und sich hinter dem Sofa versteckt, während es gegen illegale amerikanische, britische, französische und israelische Angriffe gegen das syrische Volk jammert und protestiert, wird es die ultimative Niederlage und Demütigung für Russland und Putin sein.

Denn diese Passivität und dieses tatenlose Zuschauen von Moskau, wie Syrien mit über 100 Raketen angegriffen wird, obwohl effektive russische militärische Mittel Vorort sind, ist fatal, weil jetzt alle wissen, Russland wird NICHT einen Alliierten verteidigen.

Niemand wird mehr ein russischer Verbündeter sein wollen, auch wenn viele Länder nicht in der Lage sind, einer zu werden, um ehrlich zu sein. Das wird eine geopolitische Niederlage von gigantischem Ausmass sein, und in diesem Fall ist es besser, wenn die Russen Syrien verlassen, als sich weiter selber zu demütigen.

Bereits 2012 habe ich geschrieben, um was es beim NATO-Krieg gegen Syrien wirklich geht: "Es sind die Pipelines, was sonst?"

Wag the Dog - 1997: Ich bin im Showbusiness, warum kommt ihr zu mir? Krieg IST Showbusiness, deshalb sind wir hier.



------------------

Hier könnt ihr sehr gute Videos über Syrien anschauen ...

Westliche Politiker und Medien schreien nach einem Krieg

von Freeman am Freitag, 13. April 2018 , unter , , | Kommentare (61)



Alle grossen Fake-News-Medien in den USA und Europa schreien buchstäblich nach einem Angriff auf Syrien und schäumen vor Wut, weil Assads angeblich Kinder vergast hat. Ich betone ausdrücklich ANGEBLICH, denn wenn man diese Schreier nach einem Krieg fragt, wo sind die Beweise, Assad hat Giftgas eingesetzt, gibt es keine Antwort. Es gibt keine Antwort, weil es keine Beweise gibt, ausser Youtube-Videos von angeblichen Opfern, welche die Terroristen gedreht haben, die darauf spezialisiert sind, Schauspieler als Opfer einzusetzen. Kenner der Lage, die sich Vorort in Ghuda informiert haben sagen, es gab gar keinen Giftgasanschlag und niemand ist gestorben. Was hier abläuft ist "Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt", eine komplette mediale Inszenierung, um das Publikum zu täuschen und emotional aufzuwühlen.

Der Film zeigt wie in einem Hollywood-Studio ein Konflikt in Albanien inszeniert wird, dem ein armes Mädchen mit einer Katze zum Opfer fällt, um eine Intervention Washingtons zu begründen und um von innenpolitischen Problemen des Präsident abzulenken.



In der Realität gab es gar keinen Konflikt, sondern nur Bilder auf dem Bildschirm. Im Fall Ghuda ist es genauso, alles ein Fake!

Sollte man deshalb nicht etwas so gravierendes wie einen Krieg nur dann anfangen, wenn man unwiderlegbare Beweise hat? Wie kann der Westen nur mit Aussagen wie, "wir glauben" und "wir sind überzeugt" und "es kann nur Assad gewesen sein" einen Krieg gegen Syrien anfangen, der in einen Weltkrieg ausarten kann, wenn die wichtigste Frage nicht beantwortet wird? WO SIND DIE BEWEISE, ES WAR ASSAD, UND WO SIND DIE BEWEISE, ES GAB ÜBERHAUPT EINEN GIFTGASEINSATZ? Es gibt keine Bestätigung von einer unabhängigen Seite dafür, nur Behauptungen der Terroristen.

Diesen blutrünstigen Massenmördern und Kopfabschneidern glaubt man???

Jedes Gericht eines Rechtsstaates würde mit so einem schwachen Argument, "wir glauben der Beschuldigte war es", den Fall hochkantig rausschmeissen. Wo bleibt die Unschuldsvermutung? Wie oft haben wir schon in der Vergangenheit gehört, wir sind uns sicher, der oder jenige Staatschef ist ein Schurke, um Angriffskrieg zu rechtfertigen. Dann stellte sich heraus, alles nur erstunken und erlogen ... aber Hunderttausende, ja Millionen Menschen wurden dadurch getötet!!!

Egal welche Sender man sich anschaut, speziell aber die amerikanischen und britischen Fake-News-Sender, es gibt eine beängstigende Parade von "Experten", die in jeder grossen Nachrichtensendung erscheinen - pensionierte Diplomaten, Militärs, Journalisten, Akademiker, Politiker -, die immer wieder argumentieren, dass Trump keine Wahl hat, er muss angreifen, denn Assad hat ganz bestimmt Giftgas eingesetzt. Es ist erschreckend, diese kriegslüsternde Parade von Lügnern zu sehen, und die Moderatoren der Sendungen, dies sie dabei antreiben.

Die wenigen Stimmen, die vor einem Angriff auf Syrien warnen und die oben genannte wichtigste Frage stellen, "wo sind die Beweise", werden von den Presstituierten als Assad- und Putin-Freunde hingestellt, quasi als Befürworter eines angeblichen Massaker an Zivilisten, als Verräter der "westlichen Werte", die man mit diesem Angriff verteidigen will. Das perverse dabei ist, genau diejenigen, die Zivilisten schützen wollen, sind die, welche mit einem Krieg den Tot von unzähligen Zivilisten in Kauf nehmen und verursachen werden.

Was für einen völlig verquerte Logik??? Man will viel mehr Menschen töten, weil Assad angeblich Menschen getötet hat!!!

Wenn man sich die Besitzverhältnisse der grossen amerikanischen Sender anschaut und wer die obersten Chefs sind, die meisten Medienhäuser dienen pro-israelischen zionistischen Interessen. Die Europäer plappern eh nur nach was über den Atlantik vorgegeben wird. Israel versucht verzweifelt und mit allen Mitteln, einen amerikanischen Angriff zu provozieren, Provokationen die so weit gegangen sind, letzte Woche haben israelische Kampfjets Syrien bombardiert, um es wie einen amerikanischen Angriff aussehen zu lassen.

Seither haben die Russen gesagt, dass Russland Israel treffen wird, wenn es wieder passiert. Überhaupt werden die russischen Streitkräfte nicht nur jede Rakete die auf Syrien zusteuert abschiessen, sie werden das Waffensystem als Ausgangsort auch zerstören. Das bedeutet im Klartext, amerikanische Flugzeuge könnten abgeschossen und Kriegsschiffe könnten versenkt werden. Eine sehr deutliche Warnung an Trump und an seine kriegsgeilen Partner May und Macron.

Das wäre dann der III. Weltkrieg, wenn die Atommächte USA, UK und Frankreich sich mit der Atommacht Russland anlegen. Nicht vergessen, Israel hat ja auch ein Atomwaffenarsenal und die Atommacht China ist auch mittlerweile auf der Seite Syriens mitinvolviert. Das wäre die Apokalypse, wenn diese Konfliktparteien ihre ganzen Atombomben aufeinander schmeissen.

Deshalb bin ich persönlich zum Schluss gekommen, dass Trump und seine Schar an Generälen blinzeln werden, sie werden ihr Kriegsgeschrei und ihre Drohungen zurückfahren, weil die militärische Lage vor Ort keinen Angriff erlaubt, weil die Gegnerschaft eine eigene völlige Zerstörung verursachen kann und das Resultat unsicher ist. Wenn Putin endlich mal Standhaftigkeit zeigt und bereit ist das russische Militär einzusetzen, dann wird es keinen Krieg geben.

Die Fragen die alle Amerikaner und Europäer den Politikern und Fake-News-Fuzzies stellen sollte lauten: "Inwiefern bedroht Assad die Sicherheit der USA und Europas, um einen Präventivschlag gegen Damaskus zu rechtfertigen? Wo ist hier ein Verteidigungsfall? Warum einen katastrophalen Krieg anfangen, der auf unbewiesenen Behauptungen von Terroristen basiert? Was haben wir davon? Habt ihr nichts aus dem Vietnam-Krieg und Irak-Krieg gelernt, beide die nur mit erfundenen Lügen begründet wurden?

Wird der israelische Angriff auf ein US-Kriegsschiff wiederholt?

von Freeman am Dienstag, 10. April 2018 , unter , , | Kommentare (33)



ACHTUNG: Der False-Flag-Angriff des israelischen Militärs auf die USS Liberty vom 8. Juni 1967 kann sich in Kürze wiederholen. Warum sage ich das? Weil sich jetzt wie damals US-Kriegsschiffe der Mittelmeerküste nähern und es im israelischen Interesse wäre, die Amerikaner in einen Krieg gegen Syrien zu locken. Damals wollte Israel die Vereinigten Staaten in den Krieg gegen Ägypten hineinziehen, indem es getarnt das amerikanische Schiff versuchte zu versenken, um die Tat den Ägyptern in die Schuhe zu schieben. Washington ist fast darauf reingefallen und wollte Kairo mit Atombomben ausradieren. Nur weil die Liberty wie durch ein Wunder nicht sank und die US-Matrosen als Zeugen des israelischen Angriffs überlebten, wurde der Angriff auf die ägyptische Hauptstadt abgeblasen.

Das heisst, wenn ein US-Kriegsschiff demnächst angegriffen wird, dann wissen wir wer es getan hat, nämlich ISRAEL!!! ... und nicht die Russen oder die Syrer und schon gar nicht die Iraner.

Die USS Donald Cook heute ...

... die USS Liberty damals

"Der Angriff auf die USS Liberty ... eine Operation unter falscher Flagge"

Am späten Montag gab es nämlich Berichte, dass der US Navy Zerstörer, USS Donald Cook (DDG-75), ausgestattet mit Tomahawk Cruise Missiles, sowie dem Aegis Raketenabwehrsystem, sich dem Hafen von Tartus in Syrien näherte, welcher als Marinebasis den Russen dient.

Laut CNN Turk befand sich der US-Zerstörer ab Montag in einer Entfernung von nur 100 km vor dem Hafen. Der Zerstörer hatte vorher den zypriotischen Hafen von Larnaka verlassen und ist auf die syrische Küste zugesteuert.

Weiter Schiffe der US Navy sind ebenfalls unterwegs, einschliesslich ein Flugzeugträgerverband, bestehend aus der USS Harry S. Truman plus 7 weitere Kriegsschiffe, mit 6,500 Mann, bereit für den Befehl von Trump, Syrien anzugreifen.

Russland ist deshalb sehr besorgt und scheinbar wütend, dass eine Konfrontation damit bevorsteht.

Prawda zufolge sagte der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses der Staatsduma, Wladimir Schamanow, dass die USA Russland nicht über die Annäherung der Gruppe von US-Kriegsschiffen vor dem russischen Marinestützpunkt in Tartus informiert hätten.

"Eine Gruppe von Schiffen der US-Marine ist in einer Entfernung von 150 Meilen von der Tartus-Region erschienen. Es ist üblich in der internationalen Praxis potenzielle Teilnehmer von Ereignissen in der Gegend im Voraus entsprechend zu benachrichtigt. Wir wurden nicht benachrichtigt, obwohl wir ein Stationierungsabkommen für zwei Basen in Tartus und Khmeymim gesetzlich ratifiziert haben", sagte der Abgeordnete.

"Ausserdem sagte US-Präsident Donald Trump, dass er trotz aller Resolutionen im UN-Sicherheitsrat über den Raketenangriff auf Syrien nachdenken werde. All dies riecht nach etwas, das ausserhalb des Rahmens allgemein anerkannter internationaler Normen liegt", fügte Schamanow hinzu und unterstellte, es ist die Vorbereitung für einen Angriff auf Syrien.

Besorgniserregend dabei ist, dass der Botschafter Russlands bei der UN, Vasily Nebenzia, am Montag sagte, dass die Amerikaner mit "ernsthaften Konsequenzen" zu rechnen hätten, sollten sie Syrien angreifen.

"Wir haben die amerikanische Seite wiederholt vor sehr negativen Folgen gewarnt, wenn sie Waffen gegen die legitime syrische Regierung anwenden, und vor allem, wenn der Einsatz dieser Waffen - Gott bewahre - unsere Militärs betrifft, die sich legal in Syrien aufhalten", sagte Nebenzia nach der Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

Trump hat einige innenpolitische Probleme, weil das Büro seines persönlichen Anwalt Michael Cohen vom FBI durchsucht wurde und das Anwalts-Privileg zwischen Trump und Cohen kompromittiert werden könnte.

Die FBI-Agenten suchten nach Aufzeichnungen über Zahlungen von Schweigegeld an zwei Frauen, die behauptet haben, sie hätten Affären mit Präsident Trump gehabt. Vielleicht befiehlt Trump jetzt den Angriff auf Syrien, um von diesen Problemen abzulenken.

Dazu kommt noch die Nachricht, der Präsident hat seine Reise nach Peru zum Amerika-Gipfel absagt, um die militärische Reaktion gegen Syriens "zu überwachen".

"Auf Wunsch des Präsidenten wird der Vizepräsident an seiner Stelle reisen. Der Präsident wird in den Vereinigten Staaten bleiben, um die amerikanische Reaktion auf Syrien zu überwachen und Entwicklungen auf der ganzen Welt zu überwachen", sagte die Pressesprecherin des Weissen Hauses, Sarah Sanders, in einer Erklärung.

Sollte Trump es nur bei einer Drohkulisse mit dem Auffahren der Kriegsschiffe vor der syrischen Küste belassen und die russische Warnung über einen Gegenschlag ernst nehmen, dann liegt eine israelische False Flag als Zündfunke durchaus drin.

Schliesslich haben zwei israelische F-15 vom Mittelmeer aus und über den libanesischen Luftraum am Montag die syrische Luftwaffenbasis in Tiyas (auch bekannt als T-4), ausserhalb von Palmyra mit Raketen angegriffen und es so aussehen lassen, die Amerikaner waren es. Dabei wurden 15 Menschen getötet.

Der aus Syrien stammende Kriegskorrespondent Alexander Bilibov sagte, dass er in Duma keine Anzeichen für einen chemischen Angriff gefunden habe.

"Wir haben zusammen mit dem russischen Militär den Ort des angeblichen chemischen Waffenangriffs überprüft und die Zivilisten befragt", sagte er. Niemand hat von einem chemischen Waffenangriff gehört."

Bilibovs Gruppe sprach mit den Ärzten des lokalen Spitals, wo niemand die Berichte über einen chemischen Waffenangriff bestätigen konnte.

Obwohl Journalisten, Ärzte, Militärs und Ermittler keine Beweise fanden, dass in Duma ein Angriff mit chemischen Waffen stattgefunden hat, haben Donald Trump und seine Marionetten in London und Paris angekündigt, dass sie bereit sind, Syrien anzugreifen.

Es ist doch so etwas von durchsichtig was hier abläuft. Kaum verkündet Trump, er will die US-Soldaten aus Syrien zurückziehen, kommt vom Pentagon und der CIA ein Nein und der medienwirksame Giftgasangriff findet statt.

Wie wenn Assad völlig verblödet ist und so einen Angriff befohlen hätte, wo doch die syrische Armee grosse Erfolge verzeichnet. Ist doch ganz eindeutig ein Fake, damit Trump seine Meinung über Syrien ändern muss, was auch geschehen ist, genau wie vor einem Jahr.

Dieselben Bastarde, welche 34 US-Matrosen der Liberty töteten und 171 verwundeten, die den 11. September 2001 mit fast 3000 Opfern begangen haben, werden wieder "Amerika" angreifen und es wie andere Täter aussehen lassen, um den syrischen Krieg zu eskalieren und möglicherweise einen weiteren Krieg gegen Iran und Russland zu beginnen.

Ihr seid der Meinung, die Israelis sind nicht kaltblütig genug dazu? Dann schaut euch dieses Video an. Die Aufnahme wurde durch das Zielfernrohr eines Scharfschützen gemacht und es zeigt, wie demonstrierende Palästinenser wie Hasen abgeknallt werden. Dabei jubeln die Schützen der "moralischten Armee der Welt" über ihre Treffer:



-------------------

Wir unterbrechen das TV-Programm mit folgender Ansage ... Sie werden von den zuständigen Behörden benachrichtigt, wenn es an der Zeit ist, in Panik zu geraten. Natürlich können Sie jederzeit von sich aus in Panik geraten. Aber bitte tun Sie dies in der Privatsphäre Ihres eigenen Hauses oder Wohnung und stören Sie dabei niemanden ... zurück zum laufenden Programm.

Russland bereit für Krieg - die Stimmung ist grimmig

von Freeman am Montag, 9. April 2018 , unter , | Kommentare (68)



Die Stimmung in Russland hat sich komplett gewandelt, seit dem ich in diesem Teil der Welt lebe. Als ich vor einigen Jahren ankam waren die Russen die ich kennen gelernt habe sehr positiv auf den Westen eingestellt. Das hat mich sehr gewundert, nach der negativen Erfahrung mit dem Kalten Krieg, Zusammenbruch der Sowjetunion, die Lügen über 9/11, die illegalen Kriege gegen Afghanistan und Irak, dem illegalen Krieg der NATO gegen Jugoslawien und dann noch Libyen. Aber spätestens seit der Medienhetze gegen die Olympiade 2014 in Sochi, dem gewaltsamen Putsch der legitimen Regierung in der Ukraine, die Beschuldigung über einen Abschuss von MH17, der Krieg gegen Donbass, die Sanktionen wegen dem Anschlusswunsch der Krim-Bewohner an Russland, das Vordringen der NATO bis an die Grenze zu Russland und die militärische Einkreisung, der Ausschluss aus den Olympischen Spielen und vieles mehr, haben die Russen ihre Illusion aufgegeben, der Westen würde Russland als echten Partner ansehen und fair behandeln.

Russische Experten meinen, es wird Zeit ein US-Schiff in die Luft zu jagen

Sie realisieren jetzt, es geht dem Westen um eine Erniedrigung Russlands bis zur Kapitulation, oder um einen Krieg, wenn Russland sich nicht unterwirft. Wie ich schon mehrmals geschrieben habe, war das schon immer die Absicht des Westens seit mindestens 200 Jahren, die Eroberung und dann Ausbeutung von Russland, im Zuge der totalen Weltdominanz.

Die Stimmung im Land ist jetzt ganz anders und viele Russen haben endlich die wahren Absichten des Westen verstanden. Wenn der Westen Russland ohne Grund als Feind ständig dämonisiert und als böse hinstellt, um einen Krieg vom Zaun zu brechen, dann sind sie bereit mit voller Wucht zurückzuschlagen. Das geht aus der Stimmungslage die ich registriere hervor.

Ich habe deshalb einen neuen Artikel von The Saker übersetzt, einen guten Kenner der aktuellen Situation, der meine Meinung bestätigt:

------------

Ich habe gerade zwei Stunden damit verbracht, eine Fernsehdebatte russischer Experten darüber zu hören, was man mit den USA machen kann. Hier sind ein paar interessante Punkte.

1) Sie alle waren sich einig, dass die AngloZionisten (natürlich haben sie nicht dieses Wort benutzt sondern "USA" oder "Westliche Länder") weiter eskalieren würden und dass der einzige Weg, dies zu stoppen, darin besteht, die Welt bewusst auf den Punkt zu bringen, wo ein grossangelegter amerikanisch-russischer Krieg unmittelbar bevorsteht oder sogar lokal begonnen wird. Sie sagten, dass es grundsätzlich falsch sei, wenn Russland nur mit Worten gegen westliche Aktionen antwortet.

2) Interessanterweise bestand auch Einigkeit darüber, dass selbst ein grossangelegter US-Angriff auf Syrien zu spät wäre, um die Situation vor Ort zu ändern, dafür wäre es viel zu spät.

3) Eine weitere interessante Schlussfolgerung war, dass die einzige wirkliche Frage für Russland ist, ob es für Russland besser wäre, diese maximale Krise zu verzögern oder die Ereignisse zu beschleunigen und alles früher passieren zu lassen. Darüber gab es keinen Konsens.

4) Als nächstes gab es eine übereinstimmende Ansicht, das Bitten und Flehen, das Verlangen nach Fairness und Gerechtigkeit, oder sogar nach gesundem Menschenverstand, sinnlos ist. Die russische Sichtweise ist einfach: Der Westen wird von einer kriminellen Schlägerbande regiert, die von unendlich lügenhaften und heuchlerischen Medien unterstützt wird, während die breite Öffentlichkeit im Westen hoffnungslos zombifiziert wurde. Die Autorität der so genannten "westlichen Werte" (Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, etc.) in Russland ist jetzt plattgefahren.

5) Es gab auch einen breiten Konsens darüber, dass die Eliten der USA Russland nicht ernst nimmt und dass die derzeitigen diplomatischen Bemühungen Russlands (insbesondere gegenüber dem Vereinigten Königreich) sinnlos sind. Der einzige Weg, dies zu ändern, wären sehr harte Massnahmen, einschliesslich diplomatischer und militärischer Massnahmen. Alle waren sich einig, dass das Gespräch mit Boris Johnson nicht nur totale Zeitverschwendung sei, sondern auch ein grosser Fehler wäre.

6) Zu meiner Verblüffung wurde die Vorstellung, dass Russland einige Schiffe der US Navy versenken oder Kalibr (eine russische Lenkwaffenfamilie bestehend aus über- und unterwasser Raketen) auf die US-Streitkräfte im Nahen Osten anwenden müsste, als eine echte, vielleicht unvermeidliche Option angesehen. Wirklich - niemand hat Einwände erhoben.

Komm zu deiner eigenen Schlussfolgerungen. Ich werde nur sagen, dass keiner der "Experten" die russische Regierung vertritt oder für sie arbeitet. Regierungsexperten haben nicht nur bessere Informationen, sie wissen auch, dass das Leben von Millionen von Menschen von ihren Entscheidungen abhängt, was bei den sogenannten "Experten" nicht der Fall ist. Dennoch spiegeln die Worte dieser Experten, glaube ich, einen wachsenden Konsens in der Bevölkerung wider.

--------------

Am besten gefällt mir die Beschreibung des Westens: "Der Westen wird von einer kriminellen Schlägerbande regiert, die von unendlich lügenhaften und heuchlerischen Medien unterstützt wird, während die breite Öffentlichkeit im Westen hoffnungslos zombifiziert wurde."

Besser kann man es nicht ausdrücken.

Das wirkliche Problem ist die völlig verblödete Öffentlichkeit im Westen, die sich alles gefallen lässt, kein Wort des Protest sagt, jede Lüge der Medien glaubt und alle kriminelle Handlung der herrschenden Schlägerbande toleriert.

Das Publikum im Westen hat sich so extrem in gehirngewaschene und ferngesteuerte Zombies verwandelt, sie verteidigen auch noch die Politik und Aktionen der Verbrecher. Sie leiden fast alle unter dem Stockholm-Syndrom und solidarisieren sich mit ihren Peinigern, finden es gut belogen und betrogen zu werden.

Herrchen + Frauchen USA-Israhöll und ihre an der Leine geführten Pudel

Die westliche Öffentlichkeit akzeptiert jegliche Grausamkeiten gegenüber anderen Völkern, wie Angriffskriege basierend auf Lügen, der Einsatz von Phosphorbomben und Uranmunition gegen Zivilisten, das Ermorden von Unschuldigen bei False-Flag-Operationen, Folterkammern und endloses Einsperren, die Vergewaltigung und Opferung von Kindern, falsche Anschuldigungen gegen Unschuldige ohne Beweise zu haben, Raub von Ressourcen und viele weitere Verbrechen gegen die Menschheit, solange sie Shoppen, TV gucken und mit ihrem Smartphone sich selbst befriedigen können, um dann zu diskutieren, wie überlegen sie doch sind.

Wenn irgendjemand eine Kalibr-Rakete verdient, die direkt in ihre faulen Ärsche eindringt und explodiert, dann sind es die Menschen im Westen!

Wie hat noch Goebbels nach der vernichtenden Niederlage von Stalingrad gerufen? "Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?"

Die Russen sagen dazu, den totalen Krieg könnt ihr WIEDER haben, wenn ihr Eure Kriegshetzer nicht absetzt und zum Teufel jagt!

The Saker bezieht sich auf die Solowjow-Diskussionsrunde im TV und was ich daraus entnommen habe ist, dass das US-Militär genau die Positionen russischer Kreuzer, U-Boote, Flugzeuge und Raketen in der Nahostregion kennt, das heisst, sie verstehen, dass die Russen auf einem Kriegsfuss stehen und bereit sind den tödlichen Gegenschlag auszuführen, den General Gerasimow vor einigen Wochen versprochen hat, wenn die USA es wagen, die roten Linien Russlands zu überschreiten und einen Schlag gegen Damaskus oder andere Orte zu unternehmen, an denen Russland seine Streitkräfte in die Syrer integriert hat.

Ich muss Euch ehrlich sagen, mich scheisst es an, jeden Tag die Lügen der westlichen Medien und Politiker aufzuzeigen und was wirklich passiert zu erklären. Die Lügerei ist so extrem geworden, ich komme gar nicht nach sie zu verarbeiten.

Ich habe keine Lust und auch keine Energie mehr Euch aufzuwecken und zu überzeugen, die Welt in der ihr dahinvegetiert ist ein Lügengebilde. Ihr macht ja eh nichts dagegen und es wird nur immer schlimmer.

Es ist besser wenn ich diese tägliche Aufklärungsarbeit nach 16 Jahren beende und mich auf den Ernstfall vorbereite. Das tue ich eh schon lange und habe mich deshalb unter dem Schutzschirm Russlands begeben.

Wie ich schon mal geschrieben habe, es gibt zwei Sorten von Menschen: Die welche an die Unsinkbarkeit der Titanic glauben, blind und taub sind, an Bord bleiben und weiter Party machen, und die welche die Katastrophe mit Tausenden von Toten herannahen sehen und in die Rettungsboote sich begeben haben.

Wo bist Du wenn der Atomblitz aufleuchtet?

Aber ich weiss ja was ihr jetzt sagen werdet ... wird nicht passieren, denn dann geht die globale Elite auch unter. Seit wann kümmert die eigene Vernichtung die satanischen Psychopathen?

Russland und die Russen müssen sich darüber im Klaren sein, dass SIE die Frontlinie der freien Welt sind (ja, die freie Welt), gegen das westliche totalitäre faschistische Gansterregime, das nicht nur den Planeten plündert, ganze Kulturen vernichtet, sondern massenweise Menschen ermordet. Wenn Russland sich ergibt, wird China das nächste sein und dann wird die Zukunft schlimmer sein als all die klassischen Science-Fiction-Filme, wie 1984, Blade Runner, Animal Farm, Fahrenheit 451, The Matrix. Wenn das passiert, dann hat die nutzlose Spezies Mensch ein Ende verdient!


Guckt euch an, wer bei der heutigen Kabinettssitzung hinter Trump sass, als über Massnahmen gegen Syrien gesprochen wurde. Es war John Bolton, der grösste Kriegshetzer und Satan persönlich als neuer Sicherheitsberater. Für mich sagt das alles und es geht in Richtung Krieg!

Wieder ein fake Gasangriff als Vorwand für einen Krieg

von Freeman am Sonntag, 8. April 2018 , unter , , | Kommentare (26)



Am 13. Februar habe ich gewarnt, "Weisse Helme planen mit Terroristen einen Giftgasangriff". Jetzt ist genau diese False-Flag-Inszenierung passiert. Am Samstagabend soll ein mutmasslicher chemischer Angriff auf eine von Terroristen gehaltenes Gebiet im Osten von Ghouta Dutzende von Menschen getötet haben. Diese Behauptung hat wieder eine Welle der Hysterie im Westen ausgelöst und Trump beeilte sich den unbestätigten Angriff als "geistlose Gräueltat" und als "humanitäre Katastrophe ohne Grund" anzuprangern. Er behauptete, "Präsident Putin, Russland und der Iran sind verantwortlich, weil sie das Tier Assad unterstützen" und sie werden "einen hohen Preis zahlen".

Das sind mehr als heftige Worte eines US-Präsidenten, die zu einem Krieg führen können, dabei ist alles eine Fälschung!!!

Folgende Fotos zeigen wie die Weissen Helme ein "Opfer" unter lautem Gestöhne bergen, aber danach alle zusammen in die Kamera lächeln. "Meine Beine ... aaaa ... hoffentlich überlebt er ... Ok, das war ein gute Aufnahme. Lasst sie uns zum US-Aussenministerium senden."


Mit diesen gefälschten Bildern über angebliche Attacken der syrischen Armee gegen Zivilisten und das Zeigen von "Opfern" werden im Westen die Emotionen angeheizt und dann militärische Interventionen begründet.

Wir erleben ein Déjà-vu, denn genau vor einem Jahr, am 7. April 2017, geschah das gleiche und Trump befahl den Angriff mit 59 Marsch- flugkörpern gegen Syrien. Siehe: "Der Westen weiss immer sofort wer schuld ist" und "Es geht los - USA führen Krieg gegen Syrien" und "Putin - US-Angriff unter erfundenen Vorwand".

Weil sich hier die Geschichte wiederholt hat Moskau Washington sofort gewarnt. Berichte über einen angeblichen Gasangriff in der syrischen Stadt Douma seien "Fake News", die darauf abzielen, mögliche Angriffe gegen Syrien zu rechtfertigen, sagte Moskau. Es warnte vor "schlimmen Folgen" im Falle einer militärischen Einmischung durch die Amerikaner.

Damaskus wies die Vorwürfe zurück und bezeichnete sie als "langweilige und unbewiesene Propaganda". Nur Länder, die "über das Blut von Zivilisten spekulieren und den Terrorismus in Syrien unterstützen" könnten durch solche Berichte überzeugt werden, sagte ein syrischer Aussenamtsbeamter der Nachrichtenagentur SANA.

Er wies darauf hin, dass ähnliche Behauptungen immer dann auftreten, wenn die syrische Armee Fortschritte im Kampf gegen Terroristen macht. Der Beamte fügte hinzu, dass Damaskus vor einem geplanten Anschlag als False Flag gewarnt habe.

Teheran hat Äusserungen von US-Beamten angeprangert und sie als "grundlose Beschuldigungen" bezeichnet, die als Vorwand für militärische Aktionen gegen die syrische Armee dienen könnten.

Das russische Aussenministerium wies darauf hin, dass die Quelle der Berichte die berüchtigte Gruppe der "Zivilverteidigung" sei, die White Helmets, denen wiederholt vorgeworfen wurde, Verbindungen zu Terroristen zu unterhalten, sowie anderen Terrorgruppen, die von USA und Grossbritannien unterstützt werden.

Russland hat vor einem chemischen Angriff gewarnt, der in den letzten Monaten vorbereitet wurde. Diejenigen, die nicht an einer echten politischen Lösung der syrischen Krise interessiert sind, versuchen, die Situation vor Ort zu komplizieren, wurde hinzugefügt.

"Das Ziel dieser ... grundlosen Spekulation ist es, die Terroristen und ... die radikale Opposition zu schützen, die sich weigern, eine politische Lösung anzustreben, sowie mögliche Militärschläge von aussen zu rechtfertigen", heisst es in der Erklärung.

Dann warnte das Ministerium, dass jegliche militärische Einmischung in Syrien unter "weit hergeholten oder erfundenen Vorwänden absolut inakzeptabel" wäre und zu "schlimmen Folgen" führen könnte.

Russland hat Recht, und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis Trump seine nächste grosse Ablenkung vom Chaos zu Hause und dem Handelskrieg mit China enthüllt, indem er eine Salve an Tomahawks auf Syrien abfeuern lässt, als Kopie des Vorgehens wie vor einem Jahr.

Unterdessen sagte Reuters, dass es die Berichte nicht unabhängig überprüfen könne. Andere sagen das gleiche: Sogar das immer einseitige "Syrian Observatory" sagte, es könne nicht bestätigen, ob chemische Waffen bei dem Angriff am Samstag verwendet worden seien.

Aber, wie wir es von den Amerikanern und den Briten kennen, wer braucht schon unabhängige Bestätigungen und handfeste Beweise? Wenn der "chemische Angriff" von 2013, mit dem alles anfing und sich später als Schwindel erwies, damals ausreichend war, und der vor einem Jahr, dann tut es diesmal auch.

Siehe auch der angebliche Chemiewaffenangriff auf die Skripals. Sofort wurde Russland als Täter beschuldigt. Nur, ein Wunder ist geschehen und sie erholen sich prächtig, obwohl Experten sagen, jeder Kontakt wäre zu 100 % tödlich. Alles ein Fake!

Und tatsächlich, ein Video, das von "lokalen Aktivisten" hochgeladen wurde, zeigt angeblich Körper von Opfern - einschliesslich Frauen und Kinder - des angeblichen chemischen Angriffs in Douma. Wie immer, Schauspieler die eine inszenierte Opferrolle spielen.

Nur diesmal kann diese Lüge zu einer direkten Konfrontation zwischen Russland und den Vereinigten Staaten führen, vor dem Moskau eindringlich warnt. Es gibt ja einige Stimmen die sagen, der III. Weltkrieg wird im Nahen Osten ausgelöst.

Ich möchte daran erinnern, die Geschichte zeigt, alle Kriege fangen mit selbst inszenierten Angriffen und Lügen an!



UPDATE: Mehrere Raketen haben den syrischen Militärstützpunkt Tiyas im Gouvernement Homs (auch bekannt als T-4 Airbase) am Sonntagabend getroffen, berichtet SANA unter Berufung auf eine militärische Quelle. Als Folge des Angriffs gab es mehrere "Märtyrer und Verwundete", fügte die Agentur hinzu, ohne die Anzahl der Opfer anzugeben.

Der Anschlag wurde "wahrscheinlich" von den Vereinigten Staaten durchgeführt, sagte die Agentur, aber US-Beamte haben diese Vorwürfe entschieden zurückgewiesen. Während dem US-Verteidigungsministerium Berichten über einen angeblichen Raketenschlag "bewusst" ist, hat es die Berichte über jegliche Beteiligung der USA zurückgewiesen.

Laut dem libanesischen Sender Al Mayadeen kamen die Raketen vom Mittelmeer aus durch den libanesischen Luftraum. Unterdessen berichtet Al Masdar News, dass "unbekannte Jets" aus dem Libanon in den syrischen Luftraum eingedrungen sind und spekuliert, dass die Jets israelisch sein könnten. Als Reaktion darauf wurde das syrische Luftverteidigungssystem auf der Mezzeh Air Base aktiviert, so der Bericht.

Tatsächlich haben israelische offizielle Washington dazu aufgefordert, Syrien anzugreifen, als Reaktion und Rache auf den mutmasslichen Douma-Angriff.

Die Anklage wurde vom israelischen Minister für strategische Angelegenheiten und öffentliche Sicherheit Gilad Erdan angeführt, der am Sonntag im Armeeradio erklärte, er hoffe persönlich, dass die USA militärische Massnahmen gegen die syrische Regierung ergreifen würden. Unter einer Reihe von Politikern forderte der israelische Oppositionsführer Isaac Herzog auch die USA auf, "entscheidende militärische Massnahmen" gegen Syrien zu ergreifen.

Die Idee einer israelischen Militärintervention in Syrien wurde auch vom israelischen Oberrabbiner Yitzhak Yosef unterstützt, der seine Anhänger drängte, "dieses Massaker zu stoppen". Unglaublich, dass ein Religionsführer zur Gewalt aufruft, obwohl nichts bewiesen ist.

Was aber stimmt, die israelische Armee hat wieder mit Scharfschützen gegenüber protestierende Palästinenser ein Massaker verübt. Israelische Soldaten eröffneten das Feuer von jenseits der Grenze, töteten mindestens neun Palästinenser und verwundeten 491 andere bei dem zweiten Massenprotest in acht Tagen.

Damit hat sich die Anzahl an Getöteten Ermordeten durch israelisches Feuer seit letzter Woche auf mindestens 31 erhöht. Darunter sind auch Journalisten!

Ich sag ja, die Amerikaner und Israelis sind eine Mörderbande, die darauf brennen einen Krieg anzufangen, der nur auf Lügen basiert ... und Frankreich will auch mitmischen.

Trump hat bereits Gespräche mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron geführt, nach denen beide Führer beschlossen haben, bei den kommenden Treffen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, die für Montag geplant sind, eine Einheitsfront gegen Russland zu bilden. Macron hat zuvor darauf hingewiesen, dass Frankreich einseitige Massnahmen in Betracht ziehen könnte, einschliesslich eines Militärschlags, falls Chemiewaffen jemals wieder in Syrien eingesetzt würden.

UPDATE 2: Das russische Militär sagte am Montag, dass zwei israelische F-15-Kampfflugzeuge am Sonntag auf einem syrischen Luftwaffenstützpunkt in der Nähe von Homs Luftangriffe verübten, berichtete die Nachrichtenagentur Interfax.

Interfax zitierte das russische Verteidigungsministerium mit den Worten, die israelischen Kampfflugzeuge hätten die Angriffe des libanesischen Luftraums ausgeführt.

Das russische Ministerium sagte, dass die syrischen Luftverteidigungssysteme fünf von acht abgefeuerten Raketen abgeschossen hätten, während die anderen drei im westlichen Teil der Basis gelandet seien. Der russische Aussenminister Sergei Lawrow sagte am Montag, der Streik sei "eine gefährliche Entwicklung".

Die Haustiere der Skripals hat man sterben lassen

von Freeman am Freitag, 6. April 2018 , unter , | Kommentare (19)



Zuerst die "gute" Nachricht. Der Ex-Spion Sergei Skripal ist nicht mehr in einem kritischen Zustand und hat gut auf die Behandlung reagiert, sagt das behandelnde Krankenhaus. "Er reagiert gut auf die Behandlung, verbessert sich schnell und ist nicht mehr in einem kritischen Zustand", sagte Christine Blanshard, medizinischer Direktor am Salisbury District Hospital, in einer Erklärung. Seiner Tochter Julia geht es sowieso gut, denn sie hat mit einer Verwandten in Russland telefoniert und das Gespräch verlief normal.

Bin ja gespannt was sie uns erzählen, wenn die britischen Behörden sie aus dem "Gefängnis" entlassen, denn niemand darf sie besuchen, die Verwandte nicht und auch nicht ein Vertreter der russischen Botschaft, obwohl beide russische Staatsbürger sind. Warum diese Abschottung von Personen die berechtigt sind nach ihrem Wohl sich zu erkundigen? Weil es gar keine Vergiftung durch eine Chemiewaffe war?

Weil dann die Wahrheit herauskommen würde und die Geschichte die uns die Politiker und Medien erzählen sich als Lüge herausstellt?

Wenn es eine echte Vergiftung gewesen wäre, dann wären die Skripals sofort beim Kontakt mit dem tödlichen Stoff gestorben. Das ist ja der "Sinn" einer Chemiewaffe, den sofortigen Tod auszulösen. Aber die Skripals konnten 7 Stunden lang nach der Vergiftung normal herumlaufen und sind erst dann ohnmächtig geworden. Klingt eher nach einer Lebensmittelvergiftung durch verdorbenes Sushi oder Miesmuscheln. (heissen sie so weil sie oft mies sind?)

Jetzt sind die Skripals am genesen und werden bald nach Hause gehen können.

Gestorben sind nur die Haustiere der Skripals. Nicht am Gift, sondern weil die britischen Ermittler das Haus komplett abriegelten und die Tiere einen Monat lang sich selber überlassen kein Futter und kein Wasser gegeben haben. Was für Tierquäler und Unmenschen sind doch die britischen Behörden, die zwei Meerschweinchen und zwei Katzen so elendig verrecken zu lassen. Das folgende Foto zeigt Yulia Skripal mit einer ihrer Katzen.


Der UN-Gesandte Russlands hat eine Erklärung für den Tod der Tiere gefordert. Denn, die Tierklinik in Salisbury, welche die Haustiere der Skripals betreute, teilte den russischen Medien mit, dass sie die Polizei kontaktiert habe, um sie sofort auf die Tiere aufmerksam zu machen, nachdem sie gehört hatten, dass die Skripals ins Krankenhaus eingeliefert worden waren.

Die Meerschweinchen wurden tot in der Salisbury-Residenz aufgefunden, die in den vergangenen Wochen die Drehscheibe zahlreicher Polizeiaktivitäten war, als die Polizeibeamten nach Beweisen für die Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten suchten.


Skripals Katze, die angeblich Nash Van Drake hiess, wurde gerade noch lebend im Haus aufgefunden und zum Testen in das chemische Waffenlabor von Porton Down gebracht. Nach Angaben britischer Behörden befand sich das Tier jedoch in einem Zustand, in dem sich die Behörden dazu entschlossen, es zu euthanasieren.

"Das Grundstück in Wiltshire wurde im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen geschlossen", sagte ein Sprecher des Ministeriums für Umwelt, Ernährung und ländliche Angelegenheiten.

"Als ein Tierarzt in der Lage war, das Grundstück zu betreten, waren leider zwei Meerschweinchen tot. Eine Katze wurde ebenfalls in einem Notzustand gefunden und eine Entscheidung wurde von einem Tierarzt getroffen, um das Tier einzuschläfern, um sein Leiden zu lindern."

"Diese Entscheidung wurde im besten Interesse des Tieres und seines Wohlergehens getroffen", schloss der Sprecher.

Die Erklärung der Regierung kommt, nachdem der russische UN-Gesandte Wassili Nebenzia am Donnerstag beim Sicherheitsrat nach dem Status der Tiere gefragt hat.

"Was ist mit diesen Tieren passiert? Warum erwähnt sie niemand? Ihr Zustand ist auch ein wichtiger Beweis", sagte er. Nebenzia erwähnte zwei Katzen und zwei Meerschweinchen. Über die zweite Katze gibt es keine Informationen.

Die russische Botschaft in London suchte ebenfalls nach Antworten zum Wohlergehen der Tiere und sagte, dass sie von Skripals Nichte Viktoria drüber erfahren hätten.

"Um besser zu verstehen, was mit Sergei und Julia Skripal passiert ist, ist es wichtig zu wissen, ob die Tiere auch an einer chemischen Vergiftung leiden", sagte die Botschaft. "Wir haben daher das Auswärtige Amt offiziell gebeten, uns die entsprechenden Informationen zukommen zu lassen, auch darüber, ob die Tiere behandelt werden."

Die Enthüllung, dass die Tiere gestorben sind, sorgte in den sozialen Medien für erhebliche Reaktionen, und viele Tierfreunde wunderten sich, warum die Beamten so lange gebraucht haben, um die Tiere trotz der vielen polizeilichen Aktivitäten im Haus zu finden und zu versorgen.

Wir können diesem ganzen Lügen-Fiasko und False-Flag der britischen Regierung auch noch Inkompetenz, Nachlässigkeit und Grausamkeit gegenüber den Tieren hinzufügen. Die Spurensicherung war überall im Haus und hat gewusst, dass es Haustiere gab, die in Quarantäne oder auf einer humanen Art hätten eingeschläfert werden sollen.

Das die Haustiere der Skripals nicht an einem Giftstoff sondern an Hunger und Durst gestorben sind, ist eine weiterer Beweis, es handelt sich hier um eine komplette Lügengeschichte der Briten, als ein weiterer Versuch Russland zu diffamieren!

Diese Monster lassen Haustiere einen Monat alleine im Haus und damit sterben. Wo bleibt der Aufschrei der Tierschützer und der Gutmenschen deshalb, die sich sonst mehr um Tiere als um Menschen Sorgen machen? Das Echauffieren dieser Heuchler ist auch nur selektiv!

Wenn man die skandalösen Lügengeschichte über einen angeblichen "Chemiewaffeneinsatz" zusammenfasst, "nur" die Haustiere der Skripals sind gestorben, aber nicht an einem Gift, sondern an Hunger und Durst. Jetzt ist dieser "Beweis" als Tierkadaver durch Verbrennen vernichtet worden. Die Welt ist von den Briten in einen neuen Kalten Krieg mit Russland über die Ermordung von einer Katze und zwei Meerschweinchen gestürzt worden. Was für eine Farce!

Alle westlichen Staatsführer, welche den Briten blind geglaubt und russische Diplomaten des Landes verwiesen haben, sind jetzt Volldeppen und Idioten, weil sie die Beziehungen zu Russland wegen Nichts schwer beschädigt haben. Wer will ihnen überhaupt noch was glauben und sie ernst nehmen? In China würde man sagen, sie haben alle ihr Gesicht verloren!

Übrigens, das britische Aussenministerium hat der Nichte von Sergei Skripal das Visum für die Einreise verweigert. "Wir haben den Antrag auf ein Besuchsvisum von Viktoria Skripal mit der Begründung abgelehnt, dass ihr Antrag nicht den Einwanderungsbestimmungen entspricht", sagte ein Sprecher.

Muss man noch mehr sagen?

Hier ein Kommentar in einer britischen Zeitung eines Russen:

Als Russe kann ich Euch sagen, dass Eure angelsächsische "Zivilisation", die kriminellste in der Geschichte der Menschheit ist. Eure Vorfahren und Verwandten haben viele viele Menschen getötet, mehr als von irgendeiner anderen Zivilisation getötet wurden. Ihr habt im 19. Jahrhundert Drogensüchtige aus einem Viertel der Chinesen während der Opiumkrieges gemacht. Dann habt Ihr ein paar hundert Millionen Menschen in Indien beraubt und getötet. Eure Cousins ​​in den Vereinigten Staaten haben Millionen der Urbevölkerung (Indianer) getötet. Ihr habt jeden dritten Irländer in der Zeit von Cromwell getötet, ein direkter Genozid, sogar Hitler tötete nur ein Viertel der Bevölkerung in Weissrussland, aber Sie übertrafen ihn in diesem Verbrechen. Ihr habt die Iren als Vieh verkauft und kreuzten ihre Frauen mit Schwarzen. Aus Afrika habt Ihr 4 Millionen Schwarze zur Sklaverei in die neuen Welt verfrachtet. Eure Verbrechen sind schrecklich, die ganze Welt wartet darauf, dass wir Euch endlich loswerden. Auch der Betrieb von Konzentrationslager ist Eure Erfindung, während des anglo-burischen Krieges in Südafrika, wo Ihr Frauen und Kinder einsammelten und sie eingeschlossen an Hunger und Infektionen sterben habt lassen. Auch an der Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat und der Zerstörung ihrer Städte und Dörfer durch die Zionisten seid ihr schuld. Ihr werdet auf der ganzen Welt gehasst, speziell in den Ländern, in denen Ihr Eure Verbrechen verübt habt.

Verwandter Artikel:
Wer hat als erster Giftgas im Nahen Osten eingesetzt?