Was geschah wirklich am 11. September?

Was geschah wirklich am 11. September? Was geschah wirklich am 11. September?

Ist die Finanzkrise gewollt?

Ist die Finanzkrise gewollt? Ist die Finanzkrise gewollt?

Warum werden die Kriege geführt?

Warum werden die Kriege geführt Warum werden die Kriege geführt?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima? Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger! Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!
Nachrichten

Deutsche sehr zufrieden mit der Demokratie

von Freeman am Donnerstag, 19. Oktober 2017 , unter | Kommentare (12)



Verstehe gar nicht was die ganzen "Unzufriedenen" in Deutschland wollen, von wegen die BRD wäre eine GmbH, wählen bringt eh nichts und "Merkel muss weg". Laut einer weltweiten Umfrage der Statista sind die Deutschen am MEISTEN zufrieden mit der Demokratie im Lande. Nur die Inder sind es noch mehr. Die Frage lautete: "Wie zufrieden sind Sie wie die Demokratie in ihrem Lande funktioniert?" Darauf antworteten 79 Prozent der befragten Deutschen mit "zufrieden" und nur 26 Prozent mit "nicht zufrieden". Siehe folgendes Diagramm:


Bei der Zufriedenheit der Deutschen ist es kein Wunder, dass sich nichts verändert und Merkel schon zum vierten Mal Kanzlerin wird.

Am unzufriedensten mit der Demokratie sind die Griechen mit 79 Prozent und nur 21 Prozent sind zufrieden.

Im Nachbarland Frankreich sind die Menschen auch sehr mit der Demokratie unzufrieden, nämlich 65 Prozent.

In England ist es die Hälfte der Bevölkerung, 47 Prozent unzufrieden und 52 Prozent zufrieden.

Das heisst in den befragten EU-Ländern sind die Deutschen am glücklichsten darüber wie die Demokratie funktioniert.

Nicht zu fassen!!!

Dabei gibt es in Deutschland gar keine echte Demokratie, denn die Bevölkerung kann nichts entscheiden, obwohl Artikel 20 des Grundgesetz lautet:

(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

Das ist gelogen, denn die Staatsgewalt geht eben nicht vom Volke aus sondern von einer Finanz- und Wirtschafts-Clique.

Und von den amerikanischen Besatzern und der Zionisten-Lobby!

Wie sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer? "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.



Einer der es wissen muss gibt es zu!

Man kann weder den Kanzler noch den Präsidenten direkt wählen, und die Ministerpräsidenten der Länder auch nicht. Man kann nur Abgeordnete und Parteien wählen.

Den Bundesbankpräsidenten, die Verfassungsrichter, die Minister usw. kann man alle nicht wählen. Was sie entscheiden betrifft aber jeden!

Die Deutschen wurden auch nie gefragt, ob sie in die NATO wollen, oder die Wiedervereinigung wollen, oder der EU beitreten wollen, oder ob sie die D-Mark aufgeben und dafür den Euro wollen oder den Lissabon-Vertrag wollen. Das wurde über ihre Köpfe hinweg entschieden.

Deshalb ist es für mich völlig unerklärlich, wie dann 79 Prozent der Deutschen mit der Demokratie zufrieden sein können, wenn es sie gar nicht gibt. Genauso wie es keine Verfassung gibt.

Ich frag mich deshalb, welche Verfassung schützt der Verfassungsschutz und über welche Verfassung richten die Verfassungsrichter? Ist doch alles eine riesen Täuschung. Deshalb heisst das Land auch für mich Täuschland!

Die Deutschen lassen sich offensichtlich am meisten und sehr gerne täuschen ... und belügen ... am meisten von den Lügenanstalten ZDF und ARD, die sie mit Zwangsgebühren finanzieren!

Apropos ARD, die haben mich gerade geadelt ... ja, in einem Faktenfinder-Artikel über George Soros wurde der Alles Schall und Rauch Blog zitiert.

Die reinste Lobhudelei des Oberverbrechers Soros haben die abgezogen. Noch so eine Täuschung und Lügerei!

Maltesische Journalistin durch Autobombe getötet

von Freeman am Dienstag, 17. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (10)



Einer der prominentesten maltesischen investigativen Journalistinnen, Daphne Caruana Galizia (53), wurde am Montag durch eine Autobombe getötet. Sie war am meisten durch ihre Aufdeckung der Korruption des Premierminister von Malta, Joseph Muscat, und seine Geheimkonten in Panama bekannt, was aus den Panama-Papieren hervorgegangen ist. Die Explosion fand um ca. 15:00 Uhr in Bidnija der Nähe ihres Hauses im Norden von Malta statt. Die Polizei von Malta hat eine Morduntersuchung eingeleitet.


Im April hat sie auf ihrem sehr beliebten Blog berichtet, sie hätte nicht nur Beweise in der Form von Dokumenten, sondern auch einen Whistleblower als Zeuge.

Caruana Galizia schrieb auf ihrem Blog, die Eigentümerin der Egrant Inc. war Michelle Muscat, die Ehefrau des Premierministers, und das grosse Summen von der Pilatus Bank auf Konten der Egrant Inc. überwiesen wurden.

Bei der Egtrant Inc. handelt es sich um einer der drei Firmen, die in den Panama-Papieren erwähnt werden, die von der Nexia BT gegründet wurden und dessen endgültige Begünstigte unbekannt sind.

Joseph Muscat und seine Frau haben die Beschuldigungen bestritten, und der Premierminister hat wegen dem Skandal eine vorgezogene Parlamentswahl im Juni ausgerufen, die seine Partei gewonnen hat, dabei nur zwei Sitze verloren.

Muscat hat die Ermordung von Caruana Galizia in einer Presskonferenz verurteilt.

"Ich verurteile ohne Vorbehalte diese barbarische Attacke auf eine Person und auf die Meinungsfreiheit in unserem Land", sagte er.

"Alle wissen, Frau Caruana Galizia war eine harsche Kritikerin meiner Person, politisch wie persönlich, so wie sie es von anderen war."

Aber, sagte er, es gibt "keine Rechtfertigung ... in keiner Art und Weise" für die Ermordung. "Ich werde nicht ruhen bis Gerechtigkeit ausgeübt wurde", fügte er hinzu.

Das maltesische Fernsehen berichtete, Caruana Galizia hat bei der Polizei vor zwei Wochen Todesdrohungen gegen sich gemeldet.

Die Explosion war so gewaltig, ihr Peugeot 108 wurde völlig zerrissen und weit von der Strasse auf ein Feld geworfen.



Ja, wer die Wahrheit berichtet lebt gefährlich und wird zum Schweigen gebracht ... und das in der EU!!!

Auch ich bin schon öfters in der Vergangenheit mit dem Tode bedroht worden und es sind sogar zwei zwielichtige Gestalten vor meiner Wohnungstür aufgetaucht. Zum Glück hatte ich gerade Besuch von mehreren Freunden.

Diese Drohungen sind einer der Gründe, warum ich die Schweiz und Europa verlassen habe. Es herrscht dort ein vergiftetes Klima gegen alle die sich für Aufklärung und Wahrheit einsetzen, besonders vom Establishment, der Politik und den Medien geschürt.

Im Jahre 2009 wurde ich von den Schweizer Behörden als "Gesundheitsgefährder" bezeichnet, weil ich damals während der Schweinegrippe-Hysterie gesagt habe, man soll sich zweimal überlegen sich impfen zu lassen.

Die WHO, das Bundesamt für Gesundheit und die Medien verbreiteten Panik in der Bevölkerung wegen einer angeblichen "Pandemie" und es wurden alleine für die Schweiz 13 Millionen Dosen an Impfstoff gekauft, und man plante sogar eine Zwangsimpfung der Bevölkerung durchzuführen.

Dagegen habe ich mich ausgesprochen. Das Schweizer Fernsehen hat mich deshalb interviewt und als "Feind" der Bevölkerung hingestellt. Dabei waren es diejenigen, die alle mit Quecksilber (Thimerosal) injizieren wollten.

Wie oft wurde ich schon von der Polizei mit Verhaftung bedroht, Kameras und Fotos beschlagnahmt, und in meiner journalistischen Arbeit eingeschränkt, nur weil ich Vorort über Bilderberg berichtet habe?

Transparenz und Aufdeckung der Machenschaften ist nicht erwünscht.

Vorläufige Ergebnisse der Landtagswahl Niedersachsen

von Freeman am Montag, 16. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (16)



Am Sonntag, den 15.10.2017 wurden die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtags neu gewählt.


Hier die vorläufigen Ergebnisse der Landtagswahl:

Erststimmen:

CDU 37,3
SPD 39,6
GRÜNE 7,4
FDP 5,9
LINKE 4,5
AFD 4,6

DM NULL

Zweitstimmen:

CDU 33,6
SPD 36,9
GRÜNE 8,7
FDP 7,5
LINKE 4,6
AFD 6,2

DM 0,1

Wahlberechtigt waren 6'097'564 davon haben 3'849'002 eine Stimme abgegeben.

Wahlbeteiligung 63,1%

Quelle

Gewinner wenn man so will sind die SPD und AFD, alle anderen Parteien haben minus.

SPD und Grüne kriegen keine Regierungsmehrheit zusammen.

Eine Ampelkoalition hat die FDP ausgeschlossen.

Eine Grosse Koalition ist in der SPD-Anhängerschaft extrem unbeliebt.

Damit ist die Regierungsbildung für SPD-Ministerpräsident Stephan Weil ziemlich schwierig.

------------

Die verkappte Hörstel-Sekte Deutsche Mitte hat null Erststimmen bekommen und nur 0,1% Zweitstimmen, lächerliche 4473.

Jetzt wird das hörstel wohl wieder "Wahlbetrug" schreien und seine Gläubigen zu noch mehr Spenden aufrufen!

Trump hat dem Iran quasi den Krieg erklärt

von Freeman am Sonntag, 15. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (27)



Trump hat bei seiner Ansprache vom Freitag eine Lügen nach der anderen von sich geben. Er sagte zum Beispiel, der Iran hätte die Al-Kaida bei Terroranschlägen unterstützt und wäre deshalb der grösste staatliche Sponsor des Terrorismus. Das ist absurd, denn die Al-Kaida ist, wie Washington selber zugegeben hat, eine CIA-Kreation, und es handelt sich um Sunniten. Wie blöd meint er eigentlich sind wir, die Schiiten würden sunnitische Terrorgruppen unterstützen? Die einzigen staatlichen Terroristen dieser Welt sind die USA und Israel. Sie sind die wirklichen Unterstützer der radikal-islamischen Terroristen.


Auch die Behauptung, der vom Iran unterstützte Präsident Assad hätte Chemiewaffen in Syrien gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt, ist eine LÜGE!!!

Das Giftgas kam von Saudi-Arabien und wurde von den Terroristen verbreitet.

Gelogen ist auch die Behauptung von Trump, der Iran würde keine UN-Inspektoren in seine Atomanlagen erlauben.

Das einzige Land, das wirklich UN-Inspektoren die Inspektionen verweigert, ist ISRAEL!

Trump behauptet, der Iran kann sofort Atomwaffen sich aneignen und unterstützt Nordkorea in dieser Sache.

Seit mehr als 20 Jahren hören wir diese alte Leier. Wer hat wirklich schon seit Jahrzehnten ein Atomwaffenarsenal? ISRAEL!!!

Die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) bestätigt, der Iran hält sich an die Vereinbarung, die unter Obama abgeschlossen wurde.

Auch die europäischen Unterzeichner der Vereinbarung sagen, der Iran verstösst NICHT dagegen.

Die Revolutionsgarde des Iran als Terrororganisation zu bezeichnen ist völlig hirnrissig. Wann und wo hat diese Sicherheitseinheit jemals Terrorangriffe verübt?

Im Gegenteil, die Revolutionsgarde bekämpft ISIS im Iran, speziell nach dem Terroranschlag in Teheran im Juni 2017, hinter dem die Saudis stecken.

Wer am meisten nachweislich Terror unter falscher Flagge und Mordattentate durchgeführt hat ist der israelische Geheimdienst Mossad!

Dazu zählen die zahlreichen Mordanschläge auf iranische Atomwissenschaftler im Iran.

Die CIA sowieso, als Hauptsponsor des Terrors, der Umstürze von Regierungen und verdeckten Kriege auf der Welt.

Ich sag ja, Trump hat nur eine Liste von Lügen über den Iran geäussert und nichts von dem ist wahr.

Trump hat bei seiner Ansprache am 13. Oktober dem Iran damit so gut wie den Krieg erklärt.

Denkt dran, ALLE KRIEGE WERDEN MIT LÜGEN BEGRÜNDET!!!



Wenn man seinen Worten zuhört kann man nur noch vor Horror den Kopf schütteln und erkennen, er hat sich bereits entschieden gegen den Iran einen Krieg zu führen.

Jetzt wird er "rote Linien" ziehen und mit der Zeit behaupten, diese wurden überschritten und ein Krieg muss her.

Es ist eindeutig jetzt klar, Trump wird von den Kriegshetzern in Washington und in Israel gesteuert und er hat sich der Schattenmacht ergeben.

Deshalb haben sich auch beide, USA und Israel, aus der UNO-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur, UNESCO, zurückgezogen. Beide Länder werfen der UNESCO eine israelfeindliche Haltung vor.

Es ist keine isrealfeindliche Haltung, sondern Israel wird völlig berechtigt der Menschenrechtsverletzungen von der UN-Organisation beschuldigt, so wie es mit den Palästinensern unmenschlich und diskriminierend umgeht.

Da war ja das Apartheid-Regime in Südafrika ein Kindergarten im Vergleich. Den Rassismus den das zionistische Regime gegen die arabische Bevölkerung in Palästina ausübt ist abscheulich und ein Verbrechen!

Die Liste der Länder die angegriffen wurden

Ich möchte daran erinnern, General Wesley Clark hat 2007 erzählt, wie ein Offizier des Pentagon ihm im September 2002 ein Memorandum zeigte und ihm erklärte:

"Das ist ein Memo das beschreibt wie wir SIEBEN Länder in FÜNF Jahren ausschalten werden, angefangen mit Irak und dann Syrien, Libanon, Libyen, Somalia, Sudan und und am Ende den Iran."



Es hat sich bewahrheitet, alle Länder wurden mit Krieg überzogen, ... bis auf den Iran ... und der kommt laut Trump auch noch dran.

Nur, das wird das Ende von Israel und den USA bedeuten. Der Krieg der das satanische Imperium zu Fall bringt!

Hier die Antwort von Präsident Hassan Rouhani auf die falschen Behauptungen, den unverschämten Unterstellungen und glatten Lügen von Trump:



Rouhani sagte, Trump hat in seiner Ansprache nur den Iran schlecht gemacht und grundlose Beschuldigung von sich gegeben.

Für mich steht fest, was Trump gesagt hat stammt EINS ZU EINS aus dem Munde von Netanjahu, einer der grössten Kriegsverbrecher und Lügner überhaupt!


Hillary Clinton hat ja irgendwie recht: Trump ist tatsächlich eine "Puppe", aber der Puppenspieler ist nicht Präsident Putin sondern Israels Netanjahu.

Wann wachen die Amerikaner endlich auf und realisieren, die ganzen Kriege im Nahen und Mittleren Osten haben rein gar nichts mit der Sicherheit der Vereinigten Staaten zu tun, sondern dienen nur dem Interesse Israels.

Es werden immer wieder Bedrohungen und Gefahren erfunden, die es gar nicht gibt oder die man selber geschaffen hat.

Die US-Soldaten sind für Israel gestorben und werden weiter für Israel sterben!!!

Israel arbeitet eng mit ISIS-Terroristen zusammen

von Freeman am , unter , , | Kommentare (14)



Ein grösseres Trainingslager der ISIS ist unmittelbar neben der Grenze zwischen Syrien und Israel an den Golanhöhen in Betrieb gegangen. Obwohl die Terroristen der Al-Kaida und al-Nusra schon länger entlang der israelischen Grenze mit Duldung Israels operieren, ist die Errichtung eines Lagers zu Ausbildungszwecken der ISIS ein Novum. Es zeigt die enge Zusammenarbeit zwischen Israel und den radikal-islamischen Terroristen, worüber ich schon mehrfach berichtet habe, wie hier. Umgekehrt habe ich schon vor längerer Zeit gefragt, "Warum greift der IS nicht Israel an?" Eine "dumme" Frage, weil sie enge Partner im Kampf gegen Assad sind!!!


Die israelischen Medien habe vergangene Woche die Nachricht über das Ausbildungslager der ISIS gebracht, nachdem der TV-Kanal 2 mehrere Videos und Fotos als Beweis gesendete hat. Man sieht ein Ausbildungs- und Rekrutierungszentrum der ISIS mit hunderten von neuen Rekruten, die als Terroristen und Kämpfer vorbereitet werden.


Kanal 2 sagt, die ISIS-Kommandeure haben sich in eine vom Islamischen Staat kontrollierte Enklave "in der Nähe der Grenze zu Israel" begeben. Sie sind aus Raqqa geflüchtet, da die syrische Armee immer mehr Gebiete, Dörfer und Städte mit russischer Hilfe zurückerobert hat.

Die russische Luftwaffe hat alleine in der vergangene Woche 1'260 Objekte der ISIS zerstört und laut russischer Militärführung sind über 90 Prozent des syrischen Territoriums jetzt frei von Terroristen. Ein harter Kern hat sich zur israelischen Grenze begeben, denn Israel schützt die Terroristen.

Die israelische Luftwaffe bombardiert nur Stellungen der syrischen Armee und der Hisbollah in Syrien, aber niemals die der ISIS!

Bei einem der Kommandeure handelt es sich um den berüchtigtsten Anwerber des Islamischen Staat, um Abu Hamam Jazrawi, meldet der TV-Bericht.

Die Kommandeure betreiben auch die Propaganda-Kampagnen übers Internet von dieser neuen Basis aus, statt von ihrem ehemaligen Hauptquartier in Raqqa, was als "Hauptstadt" des Kalifats im Nordwesten von Syrien gegolten hat, wo die Kämpfe sich in den letzten Zügen befinden.

Die israelische Zeitung "The Times of Israel" bestätigt noch eine "schockierende" Tatsache, was wie ich oben bereits erwähnte ein offenes Geheimnis ist, eine "leben und leben lassen" Beziehung mit der Al-Kaida in dieser Region.

"Beide, die mit der ISIS angegliederte Khalid ibn al-Walid Armee und die Jabhat Fateh al-Sham, vorher die al-Nusra Front, die auch Verbindungen zur Al-Kaida hat, befinden sich schon seit Jahren an der israelischen Grenze."

Es stört das israelische Militär überhaupt nicht, dass die Terroristen vor ihren Grenzposten sich komfortabel eingerichtet haben und von dort ihre Terrorangriffe in Syrien durchführen. Noch nie hat die IDF einen Angriff gegen sie gestartet.

Stattdessen werden regelmässig wie gesagt die syrische Armee, die mit dem Iran verbundenen Kampfgruppen und die Hisbollah aus der Luft gezielt angegriffen. Das heisst, die IDF ist de facto die Luftwaffe der Terroristen und des Islamischen Staat!!!

Wie eine Recherche des "Wall Street Journals" herausgefunden hat, besteht Israels Beziehung zu den Terroristen aus Waffenlieferungen, Geldzahlungen an die Anti-Assad-Kämpfer und die medizinische Behandlung von Verwundeten Terroristen in israelischen Spitälern.


Der israelische Premierminister Netanjahu hat sich sogar öffentlich mit den Terroristen fotografieren lassen, wie er sie im Spital begrüsst hat. Israel hat sich mit den sunnitischen Terroristen eingelassen und den Packt mit dem Teufel geschlossen, um den schiitischen Iran zu bekämpfen.

Der ehemalige israelische Botschafter in Washington, Michael Oren, hat 2014 die Zuhörer beim Aspen Ideas Festival mit der Aussage überrascht, "das kleinere Übel sind die Sunniten gegenüber den Schiiten" und er denke deshalb, "ISIS ist das kleinere Übel."

Für Netanjahu und den anderen Politikern des zionistischen Regimes gab es niemals die Sorge über eine Gefahr des sunnitischen schwarzen Todeskult, der Menschen den Kopf abschlägt und eine mörderische, menschenfeindliche Ideologie verfolgt, sondern wie es Henry Kissinger formulierte, "ein von den Schiiten und Iran kontrollierter Gürtel von Teheran bis Beirut".


Der israelische TV-Kanal 2 und "The Times of Israel" zeigen sogar ein Foto aus einem Video, das einen ISIS-Terroristen mit der Flagge des Islamischen Staat zeigt, mit der "israelischen" Seite des Golan deutlich im Hintergrund zu sehen.

Und dann erzählen uns die Zionisten andauernd, sie werden von den wehrlosen Palästinensern bedroht und müssen deshalb das Kriegsrecht schon seit 50 Jahren über das Westjordanland ausüben und die Zivilisten in Gaza immer wieder bombardieren.

Obwohl das offizielle Fernsehen Israels diesen Bericht als Paukenschlag Anfang der Woche gesendet hat und die Presse dort dem folgte, findet ein totales Schweigen der internationalen Medien darüber statt.

Das einzige was wir hören ist die angebliche "iranische Bedrohung der Existenz Israels", der Iran würde "gegen den Geist des Atom-Abkommens verstossen", und Trump denke darüber nach, die Vereinbarung zu kündigen und neue Sanktionen zu verhängen.

Wer kontrolliert schon wieder die Politik und die Medien des Westens? Die Antwort darauf ist ja ein Tabu-Thema und sowieso "antisemitisch!"

Jeff Bezos, der grösste Raubtierkapitalist der Welt

von Freeman am Freitag, 13. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (27)



Was die Rockefellers und Morgans Anfang des 20. Jahrhunderts waren, ist der Amazon-Gründer Jeff Bezos heute, ein kapitalistischer Ausbeuter der allerhöchsten Sorte. Er ist das Musterbeispiel eines Raubtierkapitalisten, denn er lässt seine Angestellten unter den schlechtesten Bedingungen zu den tiefsten Löhnen malochen, die ihm geholfen haben ein Vermögen von sagenhaften 80 Milliarden Dollar anzuhäufen.


Wisst ihr was er vor kurzem gemacht hat? Er hat die Öffentlichkeit aufgefordert ihm doch Vorschläge zu unterbreiten, wie er philanthropisch tätig werden könnte. Auf Twitter hat er geschrieben, "Dieser Tweet ist eine Aufforderung für Ideen. Ich denke über eine philanthropische Strategie nach, die im Gegensatz dazu steht wie ich sonst meine Zeit verbringe."

Ja genau, er beschäftigt sich ja sonst nur mit dem Ausbeuten von Mitarbeitern, Zerstörung des Einzelhandels, Steuerhinterziehung und mit Geldscheffeln.

Mein Vorschlag an Bezos, wie wäre es wenn er seine Angestellten einen anständigen Lohn zahlen würde und die Arbeitsbedingungen verbessert, und in den Ländern wo Amazon tätig ist die korrekten Steuern zahlt, denn damit würde er am meisten den Mitmenschen helfen.



Ein Haufen Geld ist wie ein aufgestapelter Haufen Kuhscheisse. Der stinkt nur. Aber wenn man den Mist grosszügig verteilt, dann dient er als Dünger und es wächst und gedeiht.

Aber, bevor Bezos seine Milliarden für "wohltätige Zwecke" verteilt, sollte er zuerst im eigenen Haus den Saustall in Ordnung bringen, denn dort stinkt es gewaltig!

Schon länger habe ich den Amazon-Gründer im Auge, als Besitzer des Fake-News-Mediums "The Washinton Post", einer der grössten Lügenverbeiter in der Presselandschaft, seit er diese Zeitung übernommen und vor der Pleite "gerettet" hat.

Aber jetzt durch den Weinstein-Skandal ist er mit seiner Filmproduktion "Amazon Studios" ins Rampenlicht gekommen. Denn die Schauspielerin Rose McGowan hat Bezos über Twitter eine Botschaft und Aufforderung zu den sexuellen Übergriffen in der Unterhaltungsbranche geschickt.


Sie habe nämlich den Chef der Amazon-Studios, Roy Price, mehrmals darüber informiert, von Weinstein vergewaltigt worden zu sein. Der hätte das aber ignoriert und weiter mit Weinstein Geschäfte gemacht.



Dann schreibt sie an Bezos: "Ich fordere Sie auf, die Finanzierung von Vergewaltigern zu beenden, von mutmasslichen Pädophilen und sexuellen Angreifern."



Eine happige Forderung dieser Frau an den reichsten "Menschen" der Welt, hätte ich beinahe gesagt, was sehr viel Mut zeigt.

Price wurde zwischenzeitlich wegen gegen ihn gerichteten Belästigungsvorwürfen einer Filmproduzentin suspendiert, gab der Konzern in einem Statement bekannt.


Denn Isa Hackett, eine Produzentin einer der Amazon-Shows, sagte, Price hätte ihr gegenüber 2015 sexuell anzügliche Angebote gemacht. Ausserdem hätte er die Behauptungen einer Schauspielerin ignoriert, Harvey Weinstein hätte sie sexuell Angegriffen.

Ja, Jeff Bezos Amazon-Imperium beherrscht nicht nur 50 Prozent aller Online-Ankäufe in den USA (und zerstört damit den ganzen konventionellen Einzelhandel), der Konzern ist auch gross im Unterhaltungs- und Mediengeschäft tätig. Das heisst, Bezos verbreitet über diese Kanäle Propagandalügen und Fake-News.

Apropos Washington Post, oder Pest, wie ich sie nenne. Die Journalisten dort sind ganz arme Schweine, oder besser gesagt, ausgebeutete Sklaven, denn seit Bezos die Zeitung übernommen hat, macht er einen finanziellen Einschnitt nach dem anderen.

Darüber hat sich einer der Redakteure beschwert und einen Artikel mit der Überschrift veröffentlicht, "The Washington Post owner wants to make it easier to get rid of workers and cut severance pay." - oder auf Deutsch - "Der Eigentümer der Washington Post will die Kündigung von Mitarbeitern vereinfachen und die Abfindung kürzen."

Fredrick Kunkle hat diesen Artikel aber nicht in der eigenen Zeitung für die er arbeitet bringen können, sondern bei der "Konkurrenz" Huffpost.

Dort steht: "Amazons Chronik an Steuervermeidung, die Misshandlung von Arbeitern und die Rücksichtslosigkeit gegenüber sogar den kleinsten Konkurrenten, ist gut dokumentiert. Es hat Krankenwagen vor den Verteilungszentren aufgestellt statt ein ausreichendes Klimasystem zu installieren. (Die Arbeiter sind vor lauter Hitze und stickiger Luft umgefallen.)

Es hat einen gewerkschaftlichen Versuch zerschlagen, indem es den Call Center auflöste und alle die dort gearbeitet haben entlassen. Die New York Times hat die bestrafenden Arbeitsbedingungen in einem Front-Seite-Exposé dokumentiert. Die Handlungen der Firma, wie Forbes es darstellte, gehen zurück zu Zeiten, wo Arbeiter wie 'ersetzbare Zahnräder in Maschinen' behandelt wurden.

Vor zwei Jahren hat Bezos die Rentenbezüge gekürzt. Aus Gründen die unklar sind, hat er den Pensionsplan der voller Geld war eingefroren, obwohl weder er noch die Firma vor zusätzlichen Verpflichtungen gestanden wären.

Bezos Entscheidung über die Rentenbezüge hatte nichts mit der Bilanz zu tun, sonder nur mit Ideologie. Und es überschattete fast Bezos Forderung, das Recht zu haben, die Krankenversicherung für jeden zu kündigen und sein Drang es den Teilzeitbeschäftigten ganz wegzunehmen.

Kein Wunder will Bezos die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Wohltätigkeit lenken. Das ist nichts neues. Die Rockefeller-Familie hat diese Strategie schon vor einem Jahrhundert perfektioniert (um von der Schattenseite abzulenken).

Aber wie andere Multimillardäre, sollte Bezos daran denken, sein ungeheurgrosses Vermögen ist durch Arbeiter zustande gekommen, und er sollte mehr tun, um diesen Reichtum mit den Arbeitern zu teilen.

Stattdessen hat Bezos die Einstellung gezeigt, seine Angestellten sind nur Teil der High-Tech-Maschine, das Einkommenunsgleichheit das Problem anderer ist, und das moderne Konzerne nicht mehr den Angestellten schulden als das Salär.

Bezos, als Liebhaber und Lieferant von Büchern, ist ohne Zweifel mit Honoré de Balzac’s Aussage bekannt, 'hinter jedem grossen Vermögen liegt ein grosses Verbrechen.' In diesem Fall handelt es sich mehr um Diebstahl an den Leuten die für ihn arbeiten. Er schuldet ihnen mehr.
"

Dreimal dürft ihre raten was dem Autor Fredrick Kunkle nach diesem Aufzeigen der Zustände angedroht wurde? Mit Kündigung wenn er es nochmal wagt. Dabei ist er Arbeitnehmervertreter und hat das Recht auf Missstände aufmerksam zu machen.

Im Mai 2014 wurde Bezos beim Weltkongress des Internationalen Gewerkschaftsbundes zum "Schlechtesten Chef der Welt" gewählt.

Deshalb, da Bezos seine Mitarbeiter ausbeutet und wie Sklaven behandelt, er über seine Medien Fake-News verbreitet, genauso ein Teil der erpresserischen sexuellen Unterhaltungsmaschinerie ist, gibt es nur eines, alle Angebote und Dienste von Amazon müssen von uns boykottiert werden!!!

Und Richtig, dieser stinkende Geldhaufen von 80 Milliarden Dollar kann nur durch Verbrechen zusammengerafft worden sein.

Beinahe hätte ich es vergessen, Jeff Bezos ist auch ein Bilderberger und hat 2011 in St. Moritz an der Konferenz teilgenommen.

-------------

Harvey Weinstein, das Hollywood-Schwein!

von Freeman am Mittwoch, 11. Oktober 2017 , unter , , | Kommentare (30)



Jahrzehntelang haben die Hollywood-Stars und Sternchen ihren Mund über einen der prominentesten Filmproduzent der Welt gehalten, Harvey Weinstein, und diesen sexuellen Beutegreifer sogar geschützt, der alles weibliche das nicht schnell genug davonlaufen konnte genötigt hat sexuelle Handlungen mit ihm zu begehen. Er nutzte seine Macht als Filmmogul aus, als Entscheider, wer einen Filmauftritt bekommt oder wer nicht, um über Schauspielerinnen herzufallen, besonders über junge und hübsche.


Busen- und Muschi-Grapschen war völlig normal für ihn, auch das Onanieren vor ihnen, und sie zu zwingen seinen Penis in den Mund zu nehmen, bis hin zur Vergewaltigung. Das hat dieses widerliches Monster alles mit den Frauen gemacht, die er in Hotelzimmer lockte mit der Ausrede, es gehe um ein Gespräch über eine Rolle in einen seiner Filme. Statt über Filme zu reden zog sich Weinstein aus und kam mit einem erigierten Penis auf die Frauen zu. Mit seiner Körpergrösse zwang er sich auf sie und sie gaben meistens nach.

Er benutze sogar weibliche Mitarbeiter als Lockvögel, um den Schauspielerinnen die Hemmung zu nehmen aufs Hotelzimmer zu kommen. Nach kurzem Plaudern verabschiedete sich die Mitarbeiterin und das Opfer war alleine mit dem geilen Fettsack!

Alle Angestellten bei Miramax und der Weinstein Company wussten es und es wurden Schweigegelder an zahlreiche geschändete Frauen bezahlt mit der Auflage nichts zu erzählen. Die ganze Filmbranche wusste es, aber nicht nur die, sondern auch alle Medien und die Strafverfolgungsbehörden!

Die folgende Tonaufnahme hat die Polizei von New York 2015 gemacht, in der Weinstein das junge Model Ambra Battilana Gutierrez dazu auffordert, in sein Hotelzimmer zu gehen um mit ihm Sex zu haben.


Sie sagt wiederholt Nein, aber er insistiert darauf. "Du willst doch meine Freundschaft wegen 5 Minuten nicht zerstören?" sagte er zu ihr. Die Staatsanwaltschaft hat aber nichts gegen ihn unternommen.



Jetzt hat der Vorstand und sein Bruder Bob Weinstein, Harvey Weinstein aus der eigenen Firma "The Weinstein Company" rausgeschmissen.

Die Opfer und alle hatten Angst vor ihm, nicht nur wegen seiner Macht über Karrieren zu bestimmen, oder wegen seinem Geld die besten Anwälte gegen jeden der was sagt auf den Hals zu hetzen, sondern weil sie nicht als Antisemiten hingestellt werden wollten.

Ja, denn Harvey Weinstein gehört zur Sippe, die Hollywood beherrscht und kontrolliert, die jeden Hauch an Kritik mit der Holocaust-Keule abschmettert, und wer es sich mit ihnen verscherzt, dessen Karriere ist sofort zu Ende.

Deshalb haben alle Stars ihn in den Himmel gelobt, egal was für ein Dreckschwein er ist. Sie haben ihn sogar bei den Oscar-Verleihung mit Namen öfters bei ihren Dankesreden genannt als Gott!!!

Ja, der "Superstar" Meryl Streep hat ihn sogar "Gott" genannt, aber nach 30 Jahren hat sie ihr Loblied geändert, denn jetzt nannte sie seine Taten "schandhaft" ... nur!


Nachdem bekannt wurde, Weinstein hat finanziellen Ausgleich gegenüber mindestens ACHT Frauen bezahlt, die ihn des sexuellen Angriffs beschuldigt hatten, und den Artikeln in der New York Schleim und The New Yorker, hat Streep sich von ihm distanziert.

Was für ein Wandel, wo doch Streep bei der Golden Globe Verleihung 2012 an Weinstein gewandt sagte: "Ich möchte Gott - Harve Weistein danken ..."  dabei auf ihn zeigte und die ganzen Zuschauer lachten laut darüber. "Der Bestrafer, Altes Testament nehme ich an", fügte sie glucksend hinzu.



Streep tut jetzt so, wie wenn sie von alledem nichts gewusst hätte.

"Ich habe nichts von diesen Vergehen gewusst. Ich habe nichts über seine Ausgleichszahlungen mit den Schauspielerinnen und Kolleginnen gewusst. Ich habe nichts über die Treffen in den Hotelzimmern gewusst, in seinem Badezimmer oder andere unangebrachten Zwangshandlungen. Und wenn alle es wussten, glaube ich nicht, dass alle investigativen Reporter in der Unterhaltungsbranche und die Nachrichtenmedien es über Jahrzehnte vernachlässigt hätten darüber zu berichten."

Entweder ist Streep eine völlige Ignorantin oder sie lügt, denn die Nachrichtenmedien wussten es spätestens seit 13 Jahren, aber die "New York Schleim", die auch zur Sippe gehört, hat die Geschichte gekillt, auf Druck von Streeps Freunde in Hollywood.

Wie konnte man gegen "Gott" was sagen und ihn einen Frauenschänder nennen, ohne den "Zorn Gottes" deswegen zu spüren? Also haben sie geschwiegen und ihn beschützt.

So haben Russell Crowe und Matt Damon 2004 bei der Journalistin Sharon Waxman persönlich angerufen und sie aufgefordert, NICHT über die sexuellen Übergriffe von Weinstein zu berichten.

Der professionelle "Gutmensch" Damon hat vier Töchter und hat dieses sexgeile Raubtier das Frauen überfällt beschützt?


Weinstein hat erst im September George Clooney, Johnny Depp, Heidi Klum und Ryan Gosling dazu gebracht, ihn gegen Vorwürfe zu verteidigen, er hätte 600'000 Dollar an Spendengelder einer AIDS-Stiftung dazu verwendet, um ein Musical zu finanzieren.

Wie bescheuert stehen die denn jetzt da? Speziell Clooney, der ja politische Ambitionen haben soll. Etwa Präsident zu werden?


Nur, die Feiglinge haben sonst gegen jeden der weniger "verbrochen" hat den Mund aufgerissen, ihre Prominenz medienmässig benutzt, um Kollegen fertig zu machen.

Wie zum Beispiel die Zerstörung der Karriere von Mel Gibson.

Als er kurz vor Erscheinen seines Films Apocalypto 2006 wegen Alkohol am Steuer von einer Polizeistreife festgenommen worden war, fragte Gibson den Polizisten James Mee, ob er Jude sei. Nachdem er das bestätigte sagte Gibson im Suff, "die Juden sind für alle Kriege verantwortlich". Darauf informierte der Polizist Mee die Hollywood-Gazette TMZ und schickte ihnen seinen vierseitigen Polizeibericht über die Verhaftung von Gibson.

Die TMZ berichtete mit grossen Schlagzeilen darüber und dies führte zu heftigen Reaktionen bei der Juden-Lobby und ihrer gesteuerten Presse, die zum Boykott seiner Filme aufgerufen haben. Mit den daraus resultierenden Negativschlagzeilen kam Gibsons Hollywood-Karriere nahezu zum Erliegen. Die Sippe hat den bekennenden Katholiken fertig gemacht.

Was ja eindeutig beweist, sie kontrollieren tatsächlich die Filmindustrie.

Warum haben sie Mel Gibson zerstört? Weil er zwei Jahre zuvor den Film "Die Passion Christi" produziert hatte, indem Juden angeblich negativ dargestellt werden. Ihm wurde der Vorwurf gemacht, er würde die im Neuen Testament bezeichnete jüdische Kollektivschuld am Tod Jesu damit fördern.

Naja, wer hat Jesus wegen "Gotteslästerung" zum Tode verurteilt und wer hat dann gerufen? "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder“.

Es war auch viel Neid dabei, denn "Die Passion Christi" war ein weltweiter grosser Erfolg, konnte sich mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 600 Millionen Dollar in die Top 100 der kommerziell erfolgreichsten Filme eintragen. Laut Guinness Buch der Rekorde in der Ausgabe für 2006 ist "Die Passion Christi" der erfolgreichste religiöse Film aller Zeiten.

Die grosse Frage lautet nun, warum wird Harvey Weinstein ausgerechnet JETZT als sexuelles Raubtier endlich blossgestellt? Liegt es daran, Weinstein hat seine Macht verloren oder sind die Frauen jetzt mutiger geworden und haben keine Angst mehr oder hat er die Frau eines noch mächtigeren belästigt?


Was auch sein kann, sein Bruder Bob Weinstein will ihn endlich aus der Firma haben und hat den Medien die Info gegeben.

Wir dürfen nicht vergessen, Harvey Weinstein war einer der grössten Gönner von und Spender für Hillary Clinton und vorher von Barack Obama, also der Demoratten. Deshalb sind auch die Hollywood-Grössen für Hillary angetreten. Obamas Tochter hat sogar als Praktikantin in der Weinstein Firma gearbeitet.

Hillary hat aber die Präsidentschaftswahl verloren und dadurch hat Harvey seinen Einfluss in Washington verloren. Trump ist ein entschiedener Gegner der Hollywood-Mafia und allen seinen Vertretern.

Frauen haben in den letzten Jahren die Kraft gefunden, um in die Öffentlichkeit zu treten und über ihre Erlebnisse mit den Peinigern zu berichten. Wie zum Beispiel über den bekannten Schauspieler Bill Cosby, der über 50 Frauen mit Schlafmittel in den Getränken ohnmächtig machte, um dann sexuell über sie herzufallen.


Oder die Berichte über Roger Ailes, Bill O’Reilly und andere. Fast in allen Fällen, waren die Beschuldigungen ein offenes Geheimnis, wurden teilweise auch in den Medien berichtet, aber immer ignoriert, abgestritten, nicht verfolgt.

Was auch passiert ist, die Filmindustrie steckt in einer Krise und Hollywood spielt nicht mehr so eine grosse Rolle. Dieser Sommer brachte das schlechteste Einspielergebnis für die Kinobranche seit 25 Jahren. Die Konkurrenz durch Netflix und die anderen Streaming-Dienste, die selber Filme produzieren, hat der "old school" geschadet.

So ist auch die Macht von Weinstein geschwunden und er ist nicht mehr der alleinige "Gott" der entscheidet, wer eine Karriere machen kann und wer nicht.

Jetzt waschen plötzlich Weinsteins alte Kumpel ihre Hände, wie damals Pilatus, und wollen von dem in Ungnade gefallenen Mega-Produzenten nicht mehr wissen. Auch die ganzen Hollywood-Stars sind ganz echauffiert und tun sehr überrascht, verurteilen Weinstein jetzt.

Auch seine Ehefrau, die Mode-Designerin Georgina Chapman (41) hat verkündet, sie trennt sich von ihrem Mann während er sich "behandeln lässt wegen seinem schlimmen Zustand".


Weinstein hat nämlich verkündet, er will in eine Klinik, um seinen sexuellen Drang kurieren zu lassen ... wer's glaubt.

Chapman hat ihre Abscheu gegenüber ihrem Mann ausgedrückt und sagte, ihr "Herz bricht" für alle Frauen die ihre Geschichte über die sexuellen Belästigungen und Angriffe geteilt haben. "Ich habe mich entschieden meinen Mann zu verlassen. Die Sorge um meine Kinder ist meine erste Priorität."

Was für eine Heuchlerin, denn sie hat mit ihrer Modelinie "Marchesa" nur Erfolg gehabt, weil ihr Mann die bekannten Schauspielrinnen dazu gezwungen hat, ihre Kleider zu tragen und auf den roten Teppichen zu zeigen, wie Renée Zellweger, Cate Blanchett und Blake Lively.

Der Marchesa-Mode gebe ich keine Zukunft, denn welche Hollywood-Diva oder überhaupt eine Frau will nach dieser Bekanntmachung noch die Kleider von Weinsteins Ehefrau tragen?



Hillary Clinton und Barack Obama haben eine ganze Woche gebraucht, um sich über ihren besten Freund Harvey Weinstein zu äussern und machten ihre erste öffentliche Aussage über dieses Thema.

"Ich bin schockiert und entsetzt durch die Enthüllungen über Harvey Weinstein", sagte Hillary über ihren Sprecher Nick Merrill. "Das Verhalten welches die Frauen beschrieben haben kann nicht toleriert werden. Der Mut und die Unterstützung von anderen ist kritisch in der Hilfe, um dieses Verhalten zu stoppen."

Ja Hillary, du doppelzüngige Schlange. Erstens, hast du dich gerne mit Weinstein und seiner Hollywood-Entourage abgegeben, sie für Wahlkampfzwecke verwendet, und sein Geld entgegengenommen. Zweitens stopp mal deinen Ehemann Bill, der genauso ein Frauenvergewohltätiger ist!

Und die Obamas sagten: "Michelle und ich sind angeekelt über die neuesten Berichte über Harvey Weinstein. Jeder Mann der Frauen auf so eine Art erniedrigt und degradiert muss verurteilt und zur Rechenschaft gezogen werden, unangesehen seines Reichtums und Status."

Der ehemalige Präsident soll seinen Mund halten, denn Weinstein war insgesamt 13 Mal im Weissen Haus als gerne gesehener Gast. Kein Wort hat er jetzt über das Praktikum seiner 18-jährigen Tochter Malia beim Perversling gesagt und ob er die Millionen an Spenden von Weinstein zurückgeben wird.

Der Hammer ist, dass sogar jetzt wo alles in der Öffentlichkeit steht, es Leute gibt die den Vergewaltiger verteidigen. So wie die 69-jährige Modegrösse Donna Karan, bekannt durch das Modelabel DKNY.


Sie sagte, einige Frauen würden Ärger suchen. Frauen müssten sich selbst fragen, "wie präsentieren wir uns, wie fragen wir, bitten wir darum, in dem wir unsere Sinnlichkeit und Sexualität zeigen?"

Sie als Frau sagt, die Frauen sind schuld, würden es mit ihrem Aussehen provozieren und der Täter wäre das Opfer.

Eines der vielen Opfer reagierte auf Karans Verteidigung von Weinstein. Rose McGowan sagte, Karan wäre "Abschaum in einem Kostüm." Sie gehört übrigens auch zur Sippe!

Weinstein wird jetzt wahrscheinlich einen auf Roman Polanski machen und ins Ausland flüchten, nach Europa zum Beispiel, um der amerikanischen Strafjustiz zu entgehen. Denn das Justizministerium hat verkündet, es wird ein Strafverfahren gegen Harvey Weinstein eröffnen.



---------------------

Bill Clinton und Bill Cosby muntern Harvey Weinstein auf:


---------------------

Was ich abschliessen noch sagen will, das was ich hier beschrieben habe, die sexuellen Übergriffe auf Frauen aus einer Machtposition, ist eine "Bagatelle" im Vergleich zu der Kinderschänderei und Kindesopferung die in Hollywood und auch generell in der Politik stattfindet. Das wird absolut totgeschwiegen. Die Mauer des Schweigen ist fast undurchdringbar. Wer es wagt etwas darüber zu recherchieren oder zu schreiben ist bald tot!

Siehe meinen Artikel: "Elijah Wood - Hollywood ist von Pädophilen durchsetzt"

Las Vegas Polizei bestätigt, sie haben gelogen

von Freeman am Dienstag, 10. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (19)



Mein erster Artikel über das Massaker von Las Vegas hat die Überschrift: "Was sie uns über Las Vegas erzählen ist gelogen". An der gestrigen Pressekonferenz hat der Sheriff von Las Vegas die Lügen endlich zugegeben ... teilweise jedenfalls. Schon seit 7 Tagen berichte ich wiederholt, der mutmassliche Täter Stephen Paddock ist nicht am Donnerstag den 28. September ins Mandalay Bay gekommen, wie das FBI behauptet hat, sondern bereits drei Tage VORHER am Montag den 25. September. Jetzt hat Sheriff Joseph Lombardo es zugegeben, aber nicht weil die Main-Shit-Medien ihn darauf angesprochen haben, sondern eine Reporterin der alternativen Medien, Laura Loomer. Sie hat es als erste berichtet!

Laura Loomer hat auch für Project Veritas gearbeitet und dabei die Machenschaften von Hillary Clinton und dem DNC bei der Wahl voriges Jahr aufgedeckt.




Laura Loomer stellt dem Sheriff die Frage über den richtigen Ankunftstag und er fordert sie auf, keine Fragen darüber zu stellen. Dann gibt er zu, es war der 25. September:



Sheriff Lombardo hat übrigens immer einen Aufpasser vom FBI neben sich bei den Presskonferenzen, der ihn steuert und die richtigen Antworten einflüstert.

Der Schatten heisst Aaron Rouse

Die Presskonferenz zeigt wieder, die Presstituierten machen nicht ihren Job und recherchieren, stellen NICHT die richtigen Fragen, sondern plappern nur die offiziellen Verlautbarungen eins zu eins nach. Sie sind reine Propaganda- und Lügenverbreiter und keine echten Journalisten. Dabei sind sie die hochbezahlten "Profis" und wir die unbezahlten "Amateure".

Oder? Wer von euch hat schon mal was an die alternativen Medien gespendet und nicht nur unsere Arbeit jahrelang gratis konsumiert? Dabei sind "wir" es welche echten Journalismus betreiben und die Wahrheit ans Tageslicht bringen. Ich benötige übrigens keine Spenden sondern eher die Kollegen, nehme sie aber gerne entgegen.

Der Security des Mandalay Bay, Jesus Campos

Aber Sheriff Lombardo hat nicht nur endlich zugegeben, Paddock kam am 25. September an und war fast eine ganze Woche bereits im Hotel, er hat den ganzen Zeitablauf am Montag verändert und auf den Kopf gestellt.

Jetzt hat er erzählt, Jesus Campos, Mitarbeiter der Security des Mandalay Hotels wurde VOR Beginn der Schiesserei angeschossen. Er wurde wegen einer offenen Tür in den 32. Stock beordert.

Erzählt haben sie aber zu Beginn, Campos war derjenige der Paddock während der Schiesserei konfrontierte und ihn zwang damit aufzuhören. Dabei wurde er 6 Minuten VOR der Schiesserei durch Kugeln durch die Tür des Zimmers getroffen.

So sieht der Gang im Hotel aus und die beiden Mitarbeiter
haben in den Nischen Schutz gesucht

Er blieb verletzt vor dem Lift im Gang liegen. Es kam sogar ein Service-Techniker ins Stockwerk und Campos hat ihn gewarnt und damit verhindert, das er auch verletzt wird.

Das heisst, die interne Security des Hotels wusste vor Beginn der Schiesserei bereits, es befindet sich eine bewaffnete Person in Zimmer 32135, die einen eigenen Mitarbeiter angeschossen hat. Es sollen sogar 200 Schuss in den Gang gefeuert worden sein.

Hier der neue Zeitablauf laut Sheriff Lombardo:

21:59 : Jesus Campos wird im 32. Stock von Kugeln durch die Tür getroffen.

22:05 : Die ersten Schüsse werden auf die Besucher des Musik-Festivals gefeuert.

22:12 : Die ersten beiden Polizeibeamten kommen im 31. Stock an und melden, Schüsse kommen vom Stockwerk darüber.

22:15 : Die letzten Schüsse fallen auf das Festgelände.

22:17 : Die vorher genannten Beamten kommen im 32. Stock an.

22:18 : Campos erzählt den Polizisten, er ist angeschossen und gibt ihnen die Zimmernummer an.

22:26 : In den folgenden 5 Minuten kommen weitere acht Polizisten in den 32. Stock und arbeiten sich den Gang entlang, räumen jedes Zimmer. Sie hören keine Schüsse mehr.

22:55 : Acht Polizisten kommen über die Treppe zum Ende des Ganges gegenüber von Paddocks Zimmer.

23:20 : Die Beamten dringen ins Zimmer ein. Sie sehen wie Paddock auf dem Boden liegt und eine zweite Tür in einen anderen Raum.

23:27 : Die Tür zum zweiten Raum wird aufgebrochen. Sie realisieren, es gibt niemand anders in den Zimmern und melden über Funk, der Verdächtige ist ausgeschaltet.

Was fällt mir bei diesem neuen Ablauf auf?

1. Campos hat nicht gesehen, wer auf ihn geschossen hat. Es muss nicht Paddock gewesen sein sondern ein Unbekannter.

2. Erst 6 Minuten danach begann die Schiesserei. Campos hatte genug Zeit es der Security-Zentrale des Hotels zu melden.

3. Es war also die Ankunft von Campos im 32. Stock, die die Schiesserei auslöste.

4. Ganz wichtig, niemand hat den Schuss des Selbstmordes gehört, weder Campos noch die Polizisten!!!

5. Wann wurde Paddock selbstermordet? Vor der Schiesserei???

6. 25 Minuten lang tun die Polizisten nichts, obwohl sie vor der Tür stehen, und brechen erst 71 Minuten nach den ersten Schüssen die Tür auf!


Wir sehen, die Geschichte wird immer verworrener und die staatlichen Sicherheitsbehörden ändern den Ablauf und geben die Lügerei zu.

Aber nur weil sie mit Fakten, welche die alternativen Medien herausgefunden haben, konfrontiert werden.

Der offizielle Hergang des Massakers von Las Vegas stinkt zum Himmel und wir werden belogen und hinters Licht geführt.

Für mich handelt es sich eindeutig um ein weiteres 9/11!!!

Deshalb müssen wir Truther weiter am Ball bleiben und die Lügen, Widersprüche und Ungereimtheiten aufdecken. Die Fake-News-Medien tun es ja nicht.

Was immer noch völlig von den Sicherheitsbehörden unbeantwortet bleibt, warum sind so wenig leere Hülsen auf dem Boden des Zimmers zu sehen?

Es müssten ganze Berge von abgeschossener Munition zu sehen sein, wenn Paddock wirklich der einzige Schütze war. Schliesslich wurden fast 600 Menschen von Kugeln getroffen!!!

Und die Frage über einen zweiten oder mehr Schützen steht immer noch im Raum, wegen der vielen Beweise dafür, obwohl es bestritten wird, auch gestern wieder.

Laut einer akustischen Analyse der Schussgeräusche, also dem Zeitunterschied zwischen dem Schall des Auftreffen der Kugeln und dem Schall des Schusses, gab es mindestens zwei Schützen.



Einer der 400 Meter entfernt war und einer 230 Meter. Das FBI behauptet aber es gab nur einen Schützen. Dabei müssten sie nur alle Dächer der Gebäude die 230 Meter vom Festgelände entfernt liegen untersuchen.

Wenn man den Ort wo jedes Video aufgenommen wurde in einer Karte eintragen und die akustische Analyse vornehmen würde, könnte man sogar den Standort des zweiten Schützen ermitteln.

Aber das FBI tut das nicht sondern geht nur von einem "lone Gunman" aus, einem Einzeltäter, der die physikalischen Gesetze ausser Kraft setzte und Wunderkugeln verschossen hat.

Dann hatte Paddock definitiv Hilfe in den Tagen davor.

Zum Beispiel hat ein Zimmerkellner ausgesagt, als er die Bestellung für Zimmer 32135 am 27. September telefonisch entgegen nahm, hörte er wie Paddock mit einer anderen Person gesprochen hat. Die Bestellung war auch für zwei Personen. Er war also nicht alleine.

Wisst ihr was das FBI dazu sagt? Paddock hätte nur so getan wie wenn er mit jemanden im Zimmer spricht und der Kellner hätte sich getäuscht!

Wieso wissen sie das? Warum sollte Paddock nur so tun wie wenn jemand mit ihm wäre und zwei Essen bestellen?

Noch so eine offizielle Lüge!

Überhaupt zwingt das FBI die vielen Zeugen dazu ihre Beobachtungen zu ändern oder knallen ihnen einfach an den Kopf, sie hätten sich über was sie gesehen und gehört haben getäuscht.

Die selbe Erpressungsmethode, um Aussagen zu ändern oder zu unterdrücken, wurde auch bei 9/11 an vielen Zeugen vom FBI angewendet.

Wer Explosionen vor und während des Einsturz der Türme hörte hat sich getäuscht. Wer beobachtet hat, Flug 93 wurde über Shanksville, Pennsylvania abgeschossen und die Wrack- und Leichenteil regneten wie Konfetti vom Himmel, unterlag auch nur eine Täuschung. Und vieles mehr.

Zeugenaussagen werden nur akzeptiert, wenn sie die vorgefasste Meinung über den offiziellen Tathergang bestätigen. Alles was davon abweicht wird als "Irrtum" oder als "Spinnerei" abgetan.

Das soll eine einwandfreie und unvoreingenommene Ermittlung sein?

Hier der Zimmerplan mit der Beschreibung der gefundenen Objekte:


Es soll ein Sevicewagen mit dem man Essen aufs Zimmer bringt im Gang vor der Tür gestanden haben indem Paddock zwei Kameras versteckte.

"Two cameras on service cart".

Sehr unglaubwürdig, denn Paddock musste damit rechnen, der Wagen kann jederzeit abgeholt und die Kameras dabei entdeckt werden.

Ausserdem dürfen keine Wagen oder sonstige Sachen im Gang eines Hotels stehen bleiben, wegen der Brandvorschriften. Kein Hindernis darf den Fluchtweg bei Feuer blockieren.

Für mich ist dieser Wagen und die Kameras darin ein weiterer Beweis für eine offizielle Sting-Operation und die Aufnahmen sollten der Beweissicherung dienen.

Die ist schiefgelaufen und deshalb kam es zu einer Schiesserei und Ermordung von Paddock, der der Lockvogel war.

Die wirklichen Täter konnten flüchten!

Hat sie Campos gesehen? Steht er deshalb in seinem Haus unter Polizeischutz?

Paddock ist übrigens der Security des Hotels vor der Schiesserei bereits aufgefallen. Er beschwerte sich nämlich an der Rezeption über Party-Lärm vom Zimmer darunter.

Deswegen gingen zwei Hotelangestellte in den 31. Stock und forderten die Gäste auf, die Musik leiser zustellen.

Das mussten sie sogar zweimal machen, weil Paddock nochmal eine Beschwerde abgab, es wäre immer noch zu laut.

Wieso wollte Paddock vor 22:00 Uhr keinen Lärm hören und durch seine Beschwerden damit auffallen?

Es hätten ja zwei Security-Leute auch zum ihm kommen können um zu sagen, sie haben den Nachbarn unter ihm aufgefordert leiser zu sein und um sich im Namen des Hotels zu entschuldigen.

Wieso sollte er dieses Risiko einer Entdeckung seines Vorhabens eingehen, wo er doch gerade angeblich losballern wollte?

Wollte er es leise haben, weil dadurch die Verhandlungsgespräche zwischen ihm und den Waffenkäufern verständlicher aufgezeichnet werden konnten?

Meiner Meinung nach diente das Waffenarsenal als Musterware für das Geschäft. Warum denn sonst über 20 Gewehre und Munition ins Zimmer bringen? Schiessen kann man nur mit zwei oder drei, falls es eine Ladehemmung gibt.

Ich denke dabei an die Fast & Furios Operation der ATF, die der mexikanischen Drogenmafia Waffen lieferte mit eingebauten Chips, um den Weg der Waffen verfolgen zu können.

Nur, auch diese verdeckte Ermittlung ging in die Hose und die Waffen verschwanden, wurden benutzt um Tausende Menschen in Mexiko zu ermorden. Ja sogar eigene Grenzbeamte!

Das Obama-Regime hat dieses katastrophale Versagen vertuscht und unter den Teppich gekehrt. Siehe den "Operation Fast and Furious" Artikel auf Wikipedia.

Nebenbei, Wikipedia hat ihren Eintrag über Stephen Paddock schnell auf den neuesten Stand gebracht und jetzt die Ankunft im Hotel vom 28. auf den 25. September geändert. Dieses "Nachschlagewerk" plappert auch nur offizielle und genehmigte Propaganda nach.

--------------

Wie bei jedem Massaker gibt es auch die Lügner auf der anderen Seite, die behaupten, es gibt gar keine Toten und Verletzten und es seien nur Schauspieler sogenannte "crisis actors". Denen sage ich es wieder deutsch und deutlich, haltet eure unverschämte Fresse!!!

Solche grundlosen falschen Behauptungen dienen nur dazu, der Truther-Bewegung zu schaden und sie unglaubwürdig zu machen. So etwas zu sagen ist eine Ohrfeige für die Familien und Freunde der 59 Toten, die ihre Liebsten verloren haben.

Wenn mir einer gegenüber sagen würde, du hast nicht deine Tochter oder Sohn, deine Frau oder Freundin verloren, und es ist alles einschliesslich deiner Trauer nur gespielt, dem würde ich einen Faustschlag verpassen.

Hier Fotos der Leichen, die auf dem Festgelände liegen und abtransportiert werden:





Die Trauer über die Opfer und ihre Gesichter:






Die Verletzen der Schiesserei:




Melania und Donald Trump besuchen die Verletzten im Spital:



Fenster im Mandalay Bay kann man öffnen

von Freeman am Sonntag, 8. Oktober 2017 , unter , | Kommentare (27)



Seit Tagen suche ich schon den Beweis an Hand von Fotos, die Fenster im Mandalay Bay Kasino-Hotel kann man öffnen, denn das hat mir ein ASR-Leser gleich nach der Schiesserei mitgeteilt, der dort mal übernachtet hat.

Jetzt habe ich sie endlich gefunden, denn es wird behauptet, es gab keinen zweiten Schützen, weil man die Fenster nicht öffnen und nur die Scheibe zerschlagen kann.

Eben doch!!!

Das erste Foto der Fassade des Hotels haben Urlauber gemacht. Es zeigt offene Fenster im 11. und 12. Stock.


Im zweiten Foto sieht man sogar noch offene Fenster in den höheren Stockwerken.


Mittlerweile hat sich ein Mitarbeiter der Fensterfirma gemeldet, welche die Fenster im Mandalay Bay installiert hat. Er bestätigt, die Fenster sind zu öffnen, wenn man weiss wies geht. Der Grund, um sie reinigen zu können.

Also kann es durchaus sein, ein zweiter Schütze hat so die Schüsse abfeuern können, danach das Fenster geschlossen und blieb dadurch unerkannt.

Es muss einen zweiten oder mehr Schützen gegeben haben, denn das zeigt die Analyse der aufgenommene Schussgeräusche, die verschiedene Lautstärken haben und sich überlappen.


Ausserdem liegen gar nicht genug Patronenhülsen auf dem Boden des Hotelzimmers (laut Tatortfotos) von wo Stephen Paddock als "einsamer Wolf" geschossen haben soll.

Bei 3000 Schuss und fast 600 getroffenen Konzertbesuchern müsste ein riesen Berg sichtbar sein und nicht nur die etwa ein Dutzend Hülsen die verstreut herumliegen.

Das FBI lügt immer noch über den Ankunftstag von Stephen Paddock im Hotel. Es soll am Donnerstag den 28. September gewesen sein.

Dabei gibt es ein Quittung über einen Zimmerservice mit Essen für zwei Personen vom 27. September und die Aufzeichnung der Parkgarage zeigt, er kam am Montag den 25. September an.

Siehe meinen vorhergehenden Artikel.

Es gibt keinen Lift für Gäste aus der Parkgarage zu den Zimmern. Denn es wird auch behauptet, Paddock hätte die 10 Koffer mit Waffen und Munition unkontrolliert und unsichtbar auf Zimmer selber gebracht.

Das geht schon deshalb nicht, weil es "Valet Parking" gibt, also man gar nicht selber ins Parkhaus rein und raus fahren kann. Das erledigen Angestellte.

Das Gepäck wird am Eingang aus dem Auto ausgeladen und von Gepäckträgern zur Rezeption gebracht. Das Auto vom Parkdienst weggefahren.

Wie er deshalb so viele Waffen und Munition unbemerkt aufs Zimmer bringen konnte ohne aufzufallen ist ein Rätsel. Ausser er hatte "offizielle" Hilfe.

In Vegas gibt es Tausend Kameras, ich meine nicht in der Stadt sondern alleine in jedem Kasino, mit denen Mitarbeiter jede Bewegung der Spieler und Gäste beobachten.

Wer meint Karten zählen zu können oder sonst das Spielsystem austricksen will, wird sofort entdeckt und aus den Kasinos gewiesen.

Auch Gesichtserkennung ist eingebaut, um gesperrte Spieler sofort zu entdecken.

Und dann erzählen sie uns, man hat nicht gemerkt wie Paddock ein ganzes Waffenarsenal aufs Zimmer brachte???

Warum werden die ganzen Überwachungsvideos nicht gezeigt?

Im folgendem Foto sieht man die "reparierten" beiden Fenster (rot) und die Kameras die in Schussrichtung schauen (gelb).


Ich bin der Meinung, Paddock wurde vom Geheimdienst oder einer anderen staatlichen Stelle für eine Geheimoperation eingesetzt und musste als Sündenbock sterben. Die Polizei wird bei ihren Ermittlungen behindert und im Dunklen gehalten.

Paddock war nämlich bereits als Agent für eine staatliche Institution tätig, denn eine Sprecherin der Bundesbehörden sagte am vergangenen Dienstag, Paddock war ein IRS-Agent (Steuerbehörde) für sechs Jahre von 1978 bis 1984. Danach hat er für die Rüstungsindustrie gearbeitet.

Interessant ist, der oberste Chef von MGM Resorts International, James Murren, Eigentümer des Mandalay Bay, hat fast seinen gesamten Aktienanteil an MGM Resorts VOR der Schiesserei verkauft.


Vom 31. Juli bis 8. September hat Murren Aktien im Wert von 22,6 Millionen Dollar verkauft und er hat nur noch 71,442 Aktien für magere 2,4 Millionen Dollar. Und das als Chairman und CEO von MGM Resorts, der den Kauf des Hotels 2005 eingefädelt hatte.

Das Mandalay Bay wird sicher wegen dem Massaker weniger Gäste haben und einen Verlust erleiden. Der Kurs von MGM Resorts ist tatsächlich auf 30,81 Dollar gefallen. Da hat Murren aber "Glück" gehabt seine Aktien rechtzeitig bei 34 Dollar abzustossen.

Dazu kommt noch, James Murren ist ein Mitglied der Homeland Security National Infrastructure Advisory Council (NIAC), ein Beratungsgremium für den Präsidenten über den Einsatz von Sicherheitstechnik , wie Body-Scanner im Bereich Banking, Finanzen, Transport, Energie, Fabrikation und Staatsdienste für den Notfall.

Rein "zufällig" hat auch George Soros für 42 Millionen Dollar Put-Optionen (Wette auf sinkenden Aktienkurs) im August gekauft, wie man aus SEC-Dokumente ersehen kann.

Gab es Vorwissen über ein Massaker?

Was ich einen absoluten Skandal finde ist, wie der Sänger Jason Aldean einfach nach den ersten Schüssen wortlos von der Bühne gerannt ist.



Die feige Sau, wo er doch sonst immer machomässig ein grosses Maul hat.

Wenn er ein Mann wäre, hätte er über sein Mikrofon die Zuschauer warnen müssen oder wenigsten als er hinter der Bühne war.


Überhaupt haben die Konzertveranstalter keine Durchsagen gemacht über was los ist und die Menschen sollen Schutz suchen!

Ganz schlimm finde ich auch, dass die Bühnenbeleuchtung ausgeschaltet und dafür die Scheinwerfer auf die Zuschauer gerichtet wurden. So hatten die Schützen ein noch besseres Ziel.


Als aber dann die Schiesserei vorbei war und die Verletzten versorgt wurden, hat man das Licht abgeschaltet und die Sanitäter mussten im Dunklen arbeiten.